Blogger_innensonntag - Für mehr Repräsentation - was wünschst du dir?
Heutiges Thema: Für mehr Repräsentation - was wünschst du dir?
Nächstes Thema: 16. Juni - Innovative Geschichten
Plattform: Instagram
Hashtag: #blogger_innensonntag #bloggersonntag
Status: Werbung

Hallo ihr Lieben und willkommen zum #blogger_innensonntag!
Hast du Lust über das Bloggen zu reden, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben und aus deinem Alltag zu erzählen? Jeden Sonntag wird es ein neues Thema geben und ihr seid herzlich eingeladen euch zu beteiligen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.
Heute geht es um: Für mehr Repräsentation - was wünschst du dir?

Veröffentlicht am 09.06.2024 von Wortklecks

Blogger_innensonntag - Für mehr Repräsentation - was wünschst du dir?

Herzlich willkommen beim #blogger_innensonntag!
Heute mit dem Thema: Für mehr Repräsentation - was wünschst du dir?

Gleich zu Anfang kann ich wohl sagen, dass ich mir genau das wünsche: mehr Repräsentation! Sei es in den Bereichen Krankheit, Mental Health, Neurodiversität, LGBTQIA+, Diversität, PoC, Behinderung, Rassismus, Sexismus, Feminismus, Patriarchat, Gesellschaftskritik, soziale Strukturen - und das am liebsten von Own Voice Autor*innen oder welchen, die sich intensiv mit der Thematik beschäftigt haben und mit Sensitiv Reader*innen zusammenarbeiten.

Ich sehe, dass die Verlagswelt langsam und vorsichtig in die Richtung geht. In den letzten Jahren hat sich schon etwas getan, vor allem im Bereich Mental Health, und das ist toll! Auch wenn ich bemängele, dass vor allem am Anfang nicht alle Bücher über Repräsentation gut umgesetzt waren und weiter Vorurteile, Diskriminierung, Rassismus, Ableismus (und vieles andere) infolge einer falschen Präsentation gefüttert wurden.

Genau aus diesem Grund wünsche ich mir Stimmen, die von ihren eigenen Erfahrungen schöpfen, von den Thematiken betroffen sind oder eng mit Personen zusammenarbeiten, die es tun. Ich wünsche mir, dass sich die Verlagswelt mehr traut und nicht immer die Titel hinten herunterfallen, die eine wundervolle Repräsentation haben. Selfpublisher*innen sind oft weiter, sie gehen mit ihren Geschichten Wagnisse ein und bieten genau die Themen, die sich viele wünschen.

Jetzt möchte ich euch einige Beispiele zeigen, die für mich eine tolle Repräsentation haben:

Mental Health, Physical Health,
Selbstverletzung, Depression


Justine Pust - Wo die Sterne uns sehen
Mutismus, Flucht, Rassismus,
Türkische Kultur, Mental Health


Rabia Doğan - Staying Was The Hardest Part
Rassismus, Hidschabi, Muslima,
Female Empowerment


Sherin Nagib - Talking to the Moon
Körperbehaarung, Schönheitsideale,
Indische Kultur, Gesellschaftskritik


Jesmeen Kaur Deo - Der beste Beweis bist du selbst
Behinderung, Rollstuhl,
Diskriminierung, Mental Health


Julia Niederstraßer - Und zwischen uns die Welt
Erbkrankheit, Trauer,
Verlust, Verdrängung


Justine Pust - Wo der Regen uns berührt
Feminismus, sexualisierte Gewalt,
kulturelle Vielfalt, Angstzustände


Mounia Jayawanth - Starlight Full Of Chances
Identitätsfindung, Bisexualität,
queeres Imposter-Syndrom


Becky Albertalli - Imogen, Obviously
Polyamorie, Vorurteile,
Identitätsfindung


Sophie Bichon - Und wir tanzen über den Flüssen
ADHS, Panikattacken,
Queerness, Verlust


T. J. Klune - The Extraordinaries - Die Außergewöhnlichen

Für noch mehr Inspiration schaut gerne unter dem #blogger_innensonntag auf Instagram vorbei!

Weitere Titel von Blogger_innensonntag
Zurück
Dies & Das

 Beim nächsten #blogger_innensonntag am 16. Juni geht es um: Innovative Geschichten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du separat unter info@hertzklecks.de anfragen.