Titel: Das Flüstern der Raben - Mannaz
Autor/in: Malene Sølvsten
Cover: Mette Breth
Reihe: Das Flüstern der Raben - Buch 3
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Arctis
ISBN: 978-3-03880-062-0
Preis: E-Book 18,99 €, Hardcover 24,00 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Verworren, listig, atmosphärisch

Achtung Band 3!

Skandinavien wird von einem strengen Winter heimgesucht. Der ‚Fimbulwinter‘ ist gekommen, laut Prophezeiung der erste von drei eiskalten Wintern und die Vorstufe der Ragnarök. Gemeinsam versuchen Anne und ihre Zwillingsschwester Serén den Untergang abzuwenden, was sich jedoch als heikle Mission erweist. Ihre einzige Hoffnung besteht darin, die ihnen von Odin verliehenen Kräfte zu maximieren und dadurch alle, die gegen sie stehen, zu neutralisieren. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, das drohende Ende der Welt abzuwenden …

Quelle: Arctis Verlag

Veröffentlicht am 08.11.2022 von Wortklecks

Malene Sølvsten - Das Flüstern der Raben - Mannaz

Achtung, hierbei handelt es sich um Band 3! Hier gelangt ihr zu »Das Flüstern der Raben - Ansuz« den ersten Band der Trilogie.

Nach dem spannenden Ende von Fehu, konnte ich es kaum erwarten erneut in die mystische Atmosphäre von »Das Flüstern der Raben« einzutauchen …

… anders als erwartet wurde meine Freude schnell gedämpft. Ein halbes Jahr ist vergangen, Dänemark ist quasi eingeschneit und niemand will daran glauben, dass der Fimbulwinter angebrochen ist - außer Anne. Ihre Handlungen sind aber eher halbherzig. Statt in die Planung zu gehen, dümpeln die Figuren vor sich hin, niemand weiß so recht, was er/sie machen soll und der Weltuntergang wird auch nur am Rande in Betracht gezogen. Ich fand das unglaublich frustrierend.

Plötzlich kommt Bewegung in die Vorgänge und ab dann kann es Anne nicht schnell genug gehen, sie wird regelrecht ungeduldig. Es passieren in den nächsten Seiten Weltensprünge, Wiedersehen, weiteres eintauchen in die Vergangenheit und Zukunft, Geheimnisse werden entdeckt, neue Listen geschmiedet, getäuscht, gekämpft und Verwirrung gestiftet.

Es geschieht viel und gleichzeitig irgendwie nichts. Für mich haben sich die Ereignisse extrem gezogen. Der Spannungsbogen schreckt in so steilen Kurven hoch und knallt explosionsartig auf der gefrorenen Erde wieder auf. Um sich dann zähflüssig auf die nächste Handlung vorzubereiten.

Gleichzeitig gab es oft Gedankensprünge, als hätte ich etwas wichtiges übersehen. Die eingestreuten Prophezeiungen hätten genauso gut nicht übersetzt werden müssen - ich habe wirklich nichts verstanden, geschweige denn miträtseln können. Allerdings konnten die Charaktere aus fast allem etwas schlussfolgern.
Dann wiederum können sie die einfachsten Zusammenhänge nicht verknüpfen, auf die ich sofort gekommen bin, aber noch hunderte (!) Seiten warten musste, bis ihnen ein Licht aufging. Auch die List von einem gewissen Gott fand ich SO offensichtlich, dass ich mich regelrecht geärgert habe, dass niemand die gestreuten Hinweise und Aussagen kombiniert. Das war wirklich enttäuschend.

Malene Sølvsten - Das Flüstern der Raben - Mannaz

Ich finde es auch spannend, dass die Welt kurz vor Ragnarök steht und trotzdem noch alle zögern und sich weigern Anne das Wissen zu geben, um sich vorzubereiten. Damit sie endlich ihre Gabe, ihre Hellsichtigkeit und ihre Mächte kennenlernt, müssen erst viele Umstände zusammenkommen. Was sie dann wiederum daraus macht fand ich fantastisch und beeindruckend!

Auch die stärkere Einbindung der Mythologie hat mir sehr gefallen und ich hätte noch so viel mehr in die Geschichten eintauchen können.

Die Entwicklung von Anne über die drei Bände war schön gezeichnet. Malene Sølvsten hat das Talent ihren Figuren Ecken und Kanten und trotzdem weiche Wesenszüge zu geben. So habe ich Anne als distanziert, eigenwillig und kalt kennengelernt, die über die Monate gelernt hat Freundschaften zuzulassen, Vertrauen zu schenken und ihr Herz weit zu öffnen. Eigenwillig und stur ist sie immer noch, dafür aber bereit ihre Emotionen und Gefühle zuzulassen und aus ihnen zu lernen.

Mir war sie in diesem Teil manchmal zu überheblich. Sie redet davon, dass sie viel zu schlau ist und alle Listen durchschaut. Aber im Endeffekt war sie eben doch nicht so ausgefuchst, wie sie dachte.

Nachdem ich nach ca. 500 Seiten vor Frustration eine Pause brauchte, habe ich mich vier Wochen später an die letzten Seiten gewagt. Aber leider konnte mich das Finale am wenigsten von den drei Bänden überzeugen. Wirklich Schade.
 
Fazit: Der Abschluss »Das Flüstern der Raben - Mannaz« von Malene Sølvsten lässt mich leicht enttäuscht zurück. Es gab viele spannende Wendungen und auch die Charaktere sind wieder sehr lebendig gezeichnet. Leider empfand ich die Handlung als zähflüssig, frustrierend und konnte in vielen Sachen nur den Kopf schütteln.

Ebenfalls rezensiert von Buchjuwelen | Letterheart | Letannas Buecherblog

Du möchtest das Buch kaufen und uns dabei unterstützen?
In folgenden Shops erhalten wir mit deinem Kauf über unseren Link eine kleine Provision.
Thalia
Geniallokal
Buecher.de
Amazon
Weitere Titel von Malene Sølvsten
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 11. Dezember geht es um: Bücherwunschliste zu Weihnachten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du seperat unter info@hertzklecks.de anfragen.