Kneipentour - Waypoint FitfyNine
Kurzgeschichte: »Die Vergessenen« von Sandra Florean
 
Herausgeber: Günther Kienle & Jörg Fuchs Alameda
Cover: Christine Schlicht
Genre: Science-Fiction
Verlag: Leseratten
ISBN: 978-3-945230-49-7
Preis: E-Book 9,99 €, Softcover 20,00 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Schräg, witzig, abgefahren

Du hast Lust auf einen Tag voller abgefahrener Geschichten in der Weltraumkneipe Waypoint FiftyNine?
Dann tritt ein, nimm Platz und lass dich in witzige, skurrile und wilde Berichte verwickeln. Mach Bekanntschaft mit pupsenden Einhörnern, haarigen Typen und seltsamen Gestalten.
Lieber ein Bier oder ein FiftyNiner? Hier kommt deine Bestellung!

Veröffentlicht am 22.09.2020 von Wortklecks

Weltraumkneipentour - Waypoint FiftyNine mit Sandra Florean

Waypoint FiftyNine

Herzlich Willkommen ihr Weltraumratten!
Heute habe ich die Geschichte von Sandra Florean aus der Anthologie dabei.
Kennt ihr denn schon Petra und ihre Freunde aus »Die Vergessenen«, auch bekannt als die freundlichen Märchenhelden aus der Nachbarschaft?

Nein? Okay, dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Aber bevor es losgeht, sollten wir einen Check durchführen!

Der Prinzessinnen-Check: (mitmachen auf eigene Gefahr)

1. Deine Grundeinstellung zu Prinzessinnen, Märchen, Rittern in strahlender Rüstung ist ...
a) Ich liebe es! Ich könnte mir ein Leben ohne seidene Kleider, den Prinzen, der mich von meinem Turm rettet und dem schimmernden weißen Pferd nicht mehr vorstellen!
b) Hach, Märchen entführen mich schon seit geraumer Zeit in ganz andere Dimensionen. Ich möchte sie nicht mehr missen!
c) Märchen sind ok. So lala halt. Kann man haben, muss man aber nicht. d) Würg, ich könnte kotzen! Einen Schritt zu nah und ich lasse dein Kleid anzünden!

2. Sagt dir der Name Grimm etwas?
a) Hat der etwas mit Disney zu tun? Oh mein Gott, die kenne ich natürlich und die sind so bezaubernd!
b) Klar, ich kenne schon ein paar Geschichten.
c) Schon mal gehört. Muss man aber nicht wissen.
d) Kann ich die toasten?

3. Welches Outfit würdest du für einen Ball wählen?
a) Hach, ich kann mich gar nicht entscheiden! Mein Kleiderschrank quillt über vor so vielen schönen Kleidern. Glitzer, Steinchen, rosa Stoffbahnen wohin das Auge reicht. Oder soll ich noch zum Schneider, um mir eins anfertigen zu lassen? b) Ein Kleid, was sonst? c) Ob ich da in Jogginghose kommen kann? d) Igitt! Als wenn ich so blöd bin mir die Füße wund zu tanzen und mir von milchgesichtige Bubis den Hof machen zu lassen.

4. Zu deinen größten Hobbys zählt:
a) An erster Stelle natürlich Haare kämmen, immer und überall! Dabei singe ich aus meinem hohen Turm und träume davon, dass mein Prinz herbei geritten kommt.
b) Ich lese gern, schaue Filme und ab und an singe ich auch.
c) Dies und das halt.
d) Meine Nagelpflege. Außerdem stehe ich auf mörderisch lange und vor allem lackierte Fingernägel.

5. Wähle einen Cocktail, der zu dir passt!
a) Prosecco
b) Piña Colada
c) Bier
d) Sex on the Venus

6. Wie sieht dein engster Freundeskreis aus?
a) Rapunzel, Arielle, Belle, Schneewittchen, Dornröschen – wo soll ich da aufhören?
b) Ich umgebe mich einfach gern mit positiven Menschen.
c) Es gibt solche und solche und dann gibt es noch ganz andere.
d) Ein Vampir auf Diät, ein Gestaltwandler mit Blumenvorliebe, eine Frau mit dem Hang zum Feuer, ein sanfter Muskelprotz und ein feuerfester Kerl. Ein bisschen gestört eben.

7. Wie ist dein Gemüt?
a) Ich bin sanftmütig, geduldig, tierlieb und naiv.
b) Ich habe viel positive Energie, bin freundlich und umgänglich.
c) Gechillt.
d) Geh mir nicht auf den Sack mit deinen dämlichen Fragen!

100% Antwort d) – Herzlichen Glückwunsch, du könntest Petras Zwilling sein! Rosa, Plüsch und Tüll sind dir zuwider und du würdest am Liebsten alles von Nina anzünden lassen. Bei Märchenschlössern und Prinzen kriegst du das kotzen. Dein Geduldsfaden ist so kurz wie dein linker Zeh und du gehst regelmäßig an die Decke, wenn dir jemand auf den Sack geht.

100% Antwort a) – Wow, du bist eine wahre Märchen-Prinzessin! Niemand tanzt und singt so schön wie du. Du bist höflich, immer gut gelaunt, geduldig und ein Sonnenschein. Dein größter Traum ist es von einem Prinzen geküsst zu werden, dafür würdest du auch viele Strapazen auf dich nehmen.

Alle anderen – Seid nicht traurig, heute ist keine Prinzessin oder eine Petra aus euch geworden! Aber das macht nichts. Ich gebe euch dafür einen FiftyNiner aus – wir treffen uns an der Bar.

Weitere Titel von Günther Kienle, Jörg Fuchs Alameda
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 25. Oktober geht es um: Wichtige Themen in Büchern

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag