Titel: Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger
Autor/in: Caroline Brinkmann
Cover: Isabelle Hirtz, Inkcraft
Genre: Fantasy
Verlag: dtv Junior
ISBN: 978-3-423-76319-6
Preis: E-Book 14,99 €, Hardcover 18,95 €
Status: Interview

Schön euch wieder zu sehen bei unserer Kategorie: Das Fünf-Fragen-Interview!
Ich hoffe wir können euch damit kleine Einblicke in die Geschichten geben und ihr bekommt Lust Neues kennenzulernen.
Heute habe ich Caroline Brinkmann zu mir eingeladen.
Caroline hat gerade ihr neues Buch »Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger« bei dtv veröffentlicht! Ich freue mich sehr, dass sie heute bei uns zu Gast ist. Vorhang auf für die fantastische Caroline.

Veröffentlicht am 09.04.2021 von Wortklecks

Fünf-Fragen-Interview mit Caroline Brinkmann - Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger

Da kommt SIE. Die einzigartige, fantastische, unglaublich lustige, Bestseller-Autorin mit der naturroten Lockenpracht, die jede Haarshampoowerbung in den Schatten stellt. Die Schlauste der Schlausten! Die Schönste der Schönsten! Die Beliebteste der Beliebtesten... Die Wunderbare Caroline Brinkmann! Ich freue mich wirklich sehr, dass du dir heute Zeit für meine Fragen nimmst!
(Achtung! Hier liegt kein Zwang oder eine andere Art der Bestechung vor. Es war weder Alkohol im Spiel, noch habe ich eine Wette verloren. Ich habe lediglich gelesen, dass es ihr größter Wunsch ist, so anmoderiert zu werden! :D)

Erstmal herzlich willkommen bei mir und alles Gute zum Start deines neuen Buchbabys! Wie fühlst du dich jetzt so kurz nach dem Release?

Glücklich, erleichtert und … total überfordert.

Beschreibe »Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger« in drei Sätzen und suche dir drei Schlagwörter aus, die am besten deine Geschichte widerspiegeln!

Okay … Drei  Schlagwörter kann ich: 1. Dämonen, 2. Intrigen, 3. Freundschaft und … ähm …  3. Liebe

Die impulsive Erin lässt sich auf einen Deal mit einem Dämon ein, um in der Megastadt Tokito zu überleben. Aber der hat eigene Pläne und plötzlich ist Erin mitten drin im Kampf um die Vorherrschaft der Stadt und kann niemanden vertrauen. Gleichzeitig will sie einfach nur die schützen, die sie liebt: Ihren Freund Mikko und ihre beste Freundin Ryanne.

Für Tokito hast du eine lange und intensive Recherche betrieben, warst sogar auf Reisen und hast dich sehr mit der Thematik beschäftigt. Wie tief steckst du jetzt noch in deiner Geschichte drin und ist es möglich da wieder aufzutauchen?

Nein. Tatsächlich ist dies im Moment meine absolute Lieblingswelt und ich habe oft große Sehnsucht nach der Geschichte. Egal, woran ich schreibe, meine Gedanken wandern immer wieder zurück nach Tokito. Das Buch habe ich wirklich für mich geschrieben. Es ist genau die Geschichte, die ich immer aufschreiben wollte und ich habe wirklich jede Minute beim Schreiben genossen.

Auf Instagram teilst du Reels von dir, in denen du mit deinen Protagonisten Gespräche führst. Wie wirkt sich das aufs echte Leben aus? Führt ihr des öfteren Diskussionen?

Diskussionen führe ich eher mit meiner Muse. Sie chillt bei Netflix oder Pinterest und ich versuche sie zum Arbeiten zu bewegen. Meistens mit Musik, Tee und Schokolade.

Es gibt wirklich viele aufregende Seiten in deinem Leben! Du bist Ärztin, lebst gerade in Amerika, schreibst Bücher, denkst dir komplexe Welten aus und bist dabei noch unglaublich witzig. Erzähl doch mal von einer Situation oder einen Tag, über den du heute noch schmunzeln musst.

Ähm … Da gibt es soooo viel. Ich habe schon einmal ein Jahr in den USA gelebt und hab gerade am Anfang kaum englisch gesprochen. Also war es meine Strategie Fragen mit „Yes“ and „No“ zu beantworten und im Gesicht des Gegenübers irgendwie zu erahnen, welche der beiden Optionen mehr Sinn macht.
Manchmal hat das geklappt…
Meistens nicht.
Dann kam es zu so lustigen Gesprächen wie:
Person A: „Hey, are you the new exchange student?”
Cari: “No?”
Person A: “I thought you are the girl from Germany. Caroline, right?”
Cari: “Yes!”
Person A: “Okay. So you are the new exchange student! I saw you in my English class.”
Cari: “No?”

Jaaaa… So findet man Freunde!

In meiner Schule gab es eine 0 Stunde, die um 6.00 Uhr anfing (für Musik oder Sport-Klassen) und irgendwie hielt ich es für eine gute Idee, in der Band mitzumachen, um Leute kennen zu lernen. Gleich in der ersten Woche wollte ich vor der Probe noch mal ganz schnell auf Toillette und folgte der Beschilderung (Die Schule war riesig). Was ich nicht wusste ist, dass die eigentlich erst ab 7 Uhr geöffnet werden. Aus irgendeinem Grund war die Tür offen, aber als ich fertig war und wieder raus wollte, kam die Überraschung: Ich kam nicht raus …
Mein Bandlehrer hat festgestellt, dass ich unentschuldigt fehle und das gemacht, was an meiner Schule in so einem Fall immer passiert: Eintrag wegen SCHWÄNZEN!
Nach einer Stunde wurde ich von einer Reinigungskraft befreit (völlig verheult, weil ich keine Ahnung hatte, ob ich da je wieder rauskomme).  Danach wollte ich zur nächsten Klasse, wurde aber erstmal abgefangen und musste einem Typen, der wichtig aussah (Ich hab bis heute keine Ahnung, wer das war) erklären, warum ich „geschwänzt“ hab. Mein erster Eindruck an der Schule war also super.
Hab mich nie wieder auf diese dumme Toillette getraut!

In Deutschland hab ich es schon mal geschafft, die Endhaltestelle-Durchsage in einer U-Bahn zu überhören und bin verträumt sitzen geblieben. Der Zug wurde dann geparkt und plötzlich saß ich Dunkeln und dachte nur: „APOKALYPSE?!?“

Hahaha, das waren echt grandiosen Einblicke in dein Leben! Ich danke dir sehr für deine Antworten und freue mich auf weitere Gespräche mit dir.
Und für euch gibt es jetzt noch den Klappentext:

In der Megastadt Tokito herrscht das Gesetz der Clans. Nur wer für einen der sechs Clanfürsten arbeitet, hat die Chance zu überleben. Die rebellische Erin hat ihren Job beim Lotusclan verloren und ist nun schutzlos. Als sie auf der Straße verschleppt wird, lässt sie sich auf einen Deal mit einem Dämon ein, um ihr Leben zu retten. Der Dämon verleiht ihr übernatürliche Kraft, versucht aber auch, die Kontrolle über Erin zu erlangen. Als eine Mordserie Tokito erschüttert und Erins beste Freundin Ryanne verschwindet, setzt Erin alles daran, den Mörder zu finden. Aber ist es wirklich bloß ein Wahnsinniger, den sie jagt? Oder ist sie einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur? Und was für ein Spiel bei all dem spielt ihr Dämon?

Caroline Brinkmann - Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger
Weitere Titel von Caroline Brinkmann
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten Blogger_innensonntag am 25. Juli geht es um: Erste Highlights in 2021

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.