Blogger_innensonntag - Wie können wir Autor_innen unterstützen?
Heutiges Thema: Wie können wir Autor_innen unterstützen?
Nächstes Thema: Am 23. Oktober machen wir eine Pause
Plattform: Instagram
Hashtag: #blogger_innensonntag #bloggersonntag

Hallo ihr Lieben und willkommen zum #blogger_innensonntag!
Hast du Lust über das Bloggen zu reden, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben und aus deinem Alltag zu erzählen? Jeden Sonntag wird es ein neues Thema geben und ihr seid herzlich eingeladen euch zu beteiligen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.
Heute geht es um: Wie können wir Autor_innen unterstützen?

Veröffentlicht am 16.10.2022 von Wortklecks

Blogger_innensonntag - Wie können wir Autor_innen unterstützen?

Hallöchen und herzlich willkommen beim #autor_innensonntag und #blogger_innensonntag!
Heute mit dem gemeinsamen Thema: Wie können wir Autor_innen unterstützen?

Es gibt viele Arten die Geschichten eurer liebsten Autor*innen zu unterstützen. Ich werde euch gleich ein paar Punkte auflisten und vielleicht liegen welche davon in euren Möglichkeiten. Eine Sache können wir alle tun, online oder offline, mit oder ohne Geld. Wir können darüber sprechen, unsere Freude teilen oder schwärmen.

yes Vorbestellungen: Es gibt fast immer die Option ein Buch vorzubestellen. Dies hilft dem Verlag ungemein schon im voraus abzuschätzen, wie groß das Interesse zu dem Titel ist und ob z.B. die Auflage erhöht werden muss.

yes Warten bis zum Erscheinungstermin: Oft sind die Bücher schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin in der Buchhandlung zu finden. Wenn ihr mit dem Kauf warten könnt, dann tut das. Jeder Kauf der vor dem ET getätigt wird, zählt nicht zu der ersten Woche der Verkäufe und vermindert so die Chance auf der Bestsellerliste zu landen.

yes Direkter Kauf: Gerade Selfpublisher*innen oder kleine Verlage profitieren davon, wenn ihr die Bücher direkt über sie bestellst. So fallen die Abgaben an die Zwischenhändler weg und es bleibt ihnen mehr vom Gewinn.

yes Kauf oder Verleih: Bitte lasst die Finger von illegalen Plattformen, auf denen die Bücher kostenlos angeboten werden. Das ist ein immenser Schaden für Verlage und Autor*innen. Wenn ihr nicht viel Geld habt, dann leiht euch die Bücher bei der Bibliothek oder Freund*innen aus oder kauft sie gebraucht.

yes Interviews oder Blogtouren: Habt ihr Lust den Autor*innen auf den Zahn zu fühlen? Fragt sie doch nach einem Interview. Ich bin mir sicher, dass ihr hier auf viel Freude treffen werdet. Eine andere Möglichkeit die Themen, Charaktere oder Schauplätze der Geschichte zu beleuchten sind Blogtouren. Manchmal suchen die Autor*innen gezielt, in anderen Fällen könnt ihr euch auch an den Verlag wenden und selbst eine Blogtour auf die Beine stellen.

yes Aktionen: Es gibt viele Formen, um die Sichtbarkeit eines Buches zu erhöhen. Das können Monats- oder Wochenrückblicke, Leselaunen, Leseupdates, Lesemonate, Leserunden oder Challenges sein.

yes Neuerscheinungen: Möchtet ihr auch andere auf die Neuerscheinungen aufmerksam machen? Oft hilft eine Auflistung mit euren Entdeckungen für den nächsten Monat.

yes Rezensionen: Ob Blogger*in oder nicht, wenn ihr Zeit habt, dann schildert gerne eure Eindrücke zur Geschichte und postet diese auf einer oder mehreren Online-Plattformen eurer Wahl.

Hier eine Auswahl, wo ich meine Rezensionen teile: auf dem Blog, der Verlagsseite, Lovelybooks, Lesejury, Goodreads, Thalia, Hugendubel, Buecher.de, Weltbild, Facebook, Instagram, Amazon.

yes Lesungen und Buchmessen: Wenn ihr könnt, dann nutzt die Chance um zu Lesungen oder Buchmessen zu gehen. Ihr könnt euch persönlich kennenlernen, miteinander quatschen und vielleicht sogar ein Foto machen!

yes Social Media: Habt ihr einen Social Media Kanal? Dort könnt ihr eure Leseleidenschaft in verschiedenen Formen ausleben. Gerade die Storys bieten eine schnelle Art der Verbreitung. Ihr könnt Neuerscheinungen, Ankündigungen, Coverreveals, Unpackings, Neuzugänge, spannende Beiträge, Rezensionen anderer Blogger*innen oder euren Lesestatus teilen.

Es hilft ebenfalls, wenn ihr die Social Media Kanäle abonniert, die Beiträge liked, kommentiert, teilt und speichert.

yes Newsletter: Manche Autor*innen bieten Newsletter an, in denen sie euch über aktuelle Termine, Neuerscheinungen und Gewinnspiele informieren. Außerdem bieten viele Leseproben an und teilen Zitate oder Textstellen mit euch.

yes Patreon: Mittlerweile haben viele Autor*innen einen Patreon Kanal. Gegen eine monatliche Spende könnt ihr nicht nur eure liebsten Autor*innen unterstützen, sondern exklusive Inhalte freischalten. Das können unveröffentlichte Kurzgeschichten, Themen rund um die Bücher oder eine vorab Vorschau auf die Neuerscheinungen und das Cover sein.

yes Testlesen: Manchmal ergibt sich die Chance für eine Autorin oder einen Autor testzulesen. So bist du schon beim Entstehungsprozess dabei, erlebst alles hautnah mit, kannst mit deinen Anmerkungen helfen und das Buch bis zum Erscheinen begleiten.

Blogger_innensonntag - Wie können wir Autor_innen unterstützen?

Um noch kurz auf die andere Perspektive einzugehen. Wie können Autor*innen uns Blogger*innen unterstützen?

yes Bitte behandelt uns nicht wie eine Werbeplattform. Wertschätzung sollte in beide Richtungen funktionieren.

yes Wir haben eine Rezension geschrieben, ein Interview vorbereitet, an einer Blogtour teilngenommen? Nehmt euch bitte Zeit die Beiträge zu liken, kommentieren, teilen und eure Community darauf aufmerksam zu machen.

Weitere Titel von Blogger_innensonntag
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 11. Dezember geht es um: Bücherwunschliste zu Weihnachten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du seperat unter info@hertzklecks.de anfragen.