Titel: Frostmagie - Eine Hexe zu Halloween
Autor/in: Jennifer J. Grimm
Cover: Grace C. Stone
Genre: Paranormal Romance
ASIN: B09FGRBJ8W
Preis: E-Book 2,99 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Dämonisch, magisch, mysteriös

Seit den Ereignissen an Weihnachten hat sich das Leben für Vivien und Ghrey deutlich verändert. Während Vivien versucht den Laden ihrer Großmutter weiter zu entrümpeln und neue Ideen umzusetzen, versucht der Dämon Ghrey sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen und sich einen eigenen Alltag zu gestalten.
Doch erneute Unruhen überfallen Frost Creek, als an Halloween immer mehr Menschen im angrenzenden Wald verschwinden. Auch Ghrey wirkt plötzlich geheimnisvoll und scheint etwas zu verbergen. Hat er etwas mit den mysteriösen Verschwinden zu tun?

Veröffentlicht am 31.12.2021 von Wortklecks

Jennifer J. Grimm - Frostmagie - Eine Hexe zu Halloween

»Frostmagie - eine Hexe zu Weihnachten« kann unabhängig von »Frostmagie - Ein Dämon zu Weihnachten« gelesen werden! Meine Meinung zum Anfang von Vivien und Ghrey könnt ihr hier lesen.

Hach ja. Nach »Frostmagie - Ein Dämon zu Weihnachten« war ich sehr gespannt inwieweit sich das Zusammenleben von Vivien und Ghrey entwickelt hat. Es war schön die Menschen wieder zu sehen und erneut in das Feeling der Kleinstadt einzutauchen.

In dem Leben das sich Vivien und Ghrey aufgebaut haben, ist immer noch kein Platz für Viviens Magie. Sie weigert sich strikt, diese anzunehmen. Doch das Verschwinden der Dorfbewohner und Ghreys geheimnisvolles Verhalten, bringen sie auf eine Fährte, die ebenfalls mit ihrem Erbe zu tun haben.

Die Geschichte war durchweg mystisch und ich fand es grandios was Jennifer J. Grimm für einen neuen Handlungsstrang eingebaut hat. Wir bekommen es nicht nur mit einer heißen Widersacherin zu tun, sondern auch mit Viviens Zweifeln, ihren magischen Kräften, dem ein oder anderen Kriseln zwischen ihr und Ghrey und einem ganz neuen Aspekt von Großmutters Magie.

Jennifer J. Grimm - Frostmagie - Eine Hexe zu Halloween

Auch wenn ich wieder Spaß hatte, muss ich auch sagen, dass es mich nicht so sehr abholen konnte wie der vorige Teil. Mir fehlte das Knistern, die witzigen, frechen Dialoge, dieses leicht hitzige, das von Ghrey ausging. Dieser war nämlich recht unentspannt und dauernd auf 180, sobald sich jemand Vivien auch nur näherte. Das hat für mich vieles seines ursprünglichen Charmes eingebüßt.

Ebenso wirkte die Handlung oft gehetzt und überstürzt. Mag an den wenigen Seiten liegen, aber manchmal hätte ich mir einfach mehr Hintergründe, Erklärungen und Zeit gewünscht, um die Geschehnisse wirken zu lassen.

Fazit: »Frostmagie - Eine Hexe zu Halloween« von Jennifer J. Grimm ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, die sich mit Magie, der Liebe und Dämonen beschäftigt. Vivien und Ghrey haben einige Hindernisse, die es zu überwältigen gilt. Vor allem Vivien muss sich ihren magischen Fähigkeiten stellen, wenn sie Frost Creek und die Einwohner schützen will.

Du möchtest das Buch kaufen und uns dabei unterstützen?
In folgenden Shops erhalten wir mit deinem Kauf über unseren Link eine kleine Provision.
Amazon
Weitere Titel von Jennifer J. Grimm
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 11. Dezember geht es um: Bücherwunschliste zu Weihnachten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du seperat unter info@hertzklecks.de anfragen.