Titel: Frostmagie - Ein Dämon zu Weihnachten
Autor/in: Jennifer J. Grimm
Cover: Grace C. Stone
Genre: Paranormal Romance
ASIN : B08LMCC4TQ
Preis: E-Book 2,99 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Knistern, unterhaltsam, heiß

Für besinnliche Tage vor Weihnachten hat Vivien keine Zeit.
Während sie den Laden ihrer Großmutter von Staub und Krempel befreit, kommt keine richtige Stimmung auf. Das ändert sich erst, als ein wildfremder, nackter Mann vor ihr steht und behauptet ein Dämon zu sein. Ausgerechnet Vivien soll ihn gerufen und somit an sich gebunden haben.
Um ihn loszuwerden würde sie alles tun, doch das Knistern zwischen den beiden entgeht selbst dem Dämon nicht.

Veröffentlicht am 17.12.2020 von Wortklecks

Jennifer J. Grimm - Frostmagie - Ein Dämon zu Weihnachten

Was für eine herrliche, frische und nette Unterhaltung
Mit Vivien und dem Dämonen Grhey hatte ich wirklich meinen Spaß. Während sich die beiden mit ihrem hitzigen Gemüt aneinander reiben - nicht nur im übertragenem Sinne – konnte ich mich zurücklehnen und einfach genießen.
Was mir besonders gefallen hat ist auch die Hintergrundgeschichte. Vivien, die versucht den Laden ihrer Großmutter zu entrümpeln und dabei ausversehen den Dämonen beschwört. Ghreys berechnende, aber auch nette und sanfte Art, die ihn sofort von dem Klischee des Badboys weggeführt hat. Das Zusammenspiel der beiden, wie sie aufeinander reagieren und miteinander agieren. Es war einfach süß zu beobachten, wie sie versuchen das Beste aus der Situation zu machen.  
Gewürzt mit ein bisschen Weihnachtsstimmung und einer extra Portion Knistern.

Jennifer J. Grimm hat mich mit ihrem kurzen Einblick in Frost Creek an die Seiten gefesselt. Ich fühlte mich ein bisschen wie Ghrey, gebunden an diese Geschichte und ihrem Ausgang. Der Schreibstil war flott, frisch und voller heißer Anziehungskraft. Für mich auf jeden Fall eine tolle Unterhaltung.

Fazit: Die 120 Seiten von »Frostmagie - ein Dämon zu Weihnachten« waren sehr schnell weggesuchtet und ich habe es genossen und konnte mich zurücklehnen, während ich das hitzige Geplänkel von Vivien und Grhey beobachtet habe. Die Geschichte hat mir einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich kann sie jedem empfehlen, der eine gute Unterhaltung mit einem leidenschaftlichen Dämon sucht.

Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 18. April geht es um: Damit hätte ich am Anfang nicht gerechnet

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.