Titel: Melodie der Asche
Autor/in: Elya Adair
Cover: Carolin Liepins nach einem Entwurf von Elya Adair
Reihe: Einzelband
Genre: Fantasy
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-53035-1
Preis: E-Book 12,99 €, Paperback 17,99 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Melodisch, schmerzlich, hoffnungsvoll

Vaelen ist ein einfacher Fischer, der seine Vergangenheit nicht kennt. Ihn begleitet eine unbestimmte Sehnsucht, getrieben von einer geheimnisvollen Melodie in seinem Inneren, die noch lauter erklingt, als er Laudan kennenlernt. Aber Laudan ist nicht nur ein Spion der Rebellen, sondern auch der Feldherr des Sha - und damit nicht der, für den Vaelen ihn hält.
Laudan ist sofort fasziniert von dem jungen Fischer, seinem starken Willen, der Freiheit und der Anmut, die er ausstrahlt. Doch welche Chance hat eine so zarte Liebe, wenn um sie herum ein Kampf tobt? Wenn Laudan ihm nicht sagen kann, wer er wirklich ist? Und Vaelen die Macht besitzt, den Frieden zu bringen oder alles zu zerstören, woran Laudan glaubt?

Quelle: Knaur Verlag

Veröffentlicht am 15.05.2024 von Wortklecks

Elya Adair - Melodie der Asche

Elya Adair hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann ihrer Sprache gezogen. So melancholisch schön und herzzerreißend dramatisch. Sie erschafft mit ihren Worten Magie, die mich umwebt und einen Schleier aus Schwermut über mich gelegt hat. Ich war gefangen zwischen Jahrhunderten alten Mächten, brutalsten Kämpfen, blutigen Kriegen und einer unerwarteten Liebe.

In einer Welt, in deren Herrscher hungrig nach Macht sind, sich die Gier in die Herzen frisst und die Dunkelheit willkommen heißt. Darin befinden sich Vaelen und Laudan, deren Seelen sich nach Freiheit sehnen, nach Ruhe, Gerechtigkeit und Harmonie. Bis ein Funken aus hellster Hoffnung in ihnen erwacht, der die Zeit zu überdauern scheint.

Die Geschichte entfaltet sich von Seite zu Seite zu ihrer vollen Komplexität, hinterlässt tiefe Spuren aus der Vergangenheit, deren Leid und den Schmerz sich auf die Gegenwart auswirken. Ich war fasziniert von den nachdenklichen Worten, der Poesie zwischen den Zeilen, der Auswirkung der beiden Charaktere auf den Verlauf der gesamten Handlung und der liebevollen Ausarbeitung all der Details, die mich mehr als einmal geschmerzt haben. Die Stimmung ist düster, durchwirkt von Kummer und Qual. Trotzdem hinterlässt die Atmosphäre Licht und Zuversicht.

Elya Adair - Melodie der Asche

Das Band zwischen Vaelen und Laudan knüpft sich sanft, aber mit mächtiger Geschwindigkeit, hinterlässt eine Wärme und Sanftheit, die auch tief in meinem Herzen innewohnte. Die Herausforderungen der Rebellion, der Kampf um Freiheit und Selbstbestimmung, die Wucht, mit der die Emotionen einschlugen und die Sanftmut, mit der die Charaktere gezeichnet waren, hat mich beeindruckt.

Fazit: Inmitten von Kriegen, Gräueltaten und List erzählt Elya Adair in »Melodie der Asche« über eine intensive Liebe, eine schmerzliche Vergangenheit und der strahlenden Hoffnung auf Freiheit und Gerechtigkeit.

Ebenfalls rezensiert von Mandys Bücherecke | The Beauty and the Book

Das Buch enthält eine Content Note!

Du möchtest das Buch kaufen und uns dabei unterstützen?
In folgenden Shops erhalten wir mit deinem Kauf über unseren Link eine kleine Provision.
Graff.de
Thalia
Genialokal
Buecher.de
Amazon
Weitere Titel von Elya Adair
Zurück
Dies & Das

 Beim nächsten #blogger_innensonntag am 16. Juni geht es um: Innovative Geschichten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du separat unter info@hertzklecks.de anfragen.