Titel: Keeping Hope
Autor/in: Anna Savas
Cover: Zero Werbeagentur
Reihe: Keeping - Band 3
Genre: New Adult
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-7363-1559-4
Preis: E-Book 9,99 €, Paperback 12,90 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Vertrautheit, Kreativität, Tröstlich

Als Ella herausfindet, dass ihr Freund nicht ganz so treu ist, wie sie dachte, verliert sie den Glauben an die Liebe. Als wäre es nicht genug, dass ihr Herz gebrochen wurde, entwickelt sie durch ihren Kummer eine Blockade beim Schreiben ihrer Romane.
Verloren und zwischen ihren Gefühlen gefangen, geht sie viel zu früh wieder auf Dates. Ihr bester Freund Jamie ist davon gar nicht begeistert und nach einem heftigen Streit schlafen sie miteinander.
Das ändert doch nichts an ihrer Freundschaft. Oder?

Veröffentlicht am 05.02.2022 von Wortklecks

Anna Savas - Keeping Hope

In Keeping Secrets durfte ich die äußerst erfreuliche Bekanntschaft mit Ella machen und ich konnte es kaum erwarten ihre eigene Geschichte zu erleben.

Anna Savas hat Ella und Jamie eine so tiefe und liebevolle Freundschaft gegeben, dass ich sofort mittendrin war. Durch die Gesten, Handlungen und Worte hat sich alles wahnsinnig echt angefühlt. Den Leser*innen eine so lange und innige Verbundenheit zu vermitteln, sodass sie es ebenfalls spüren, fand ich bemerkenswert. Denn ich hätte nie eine Sekunde daran gezweifelt, dass sie alles füreinander tun würden.
Dadurch hatte die Geschichte auch eine ganz eigene Dynamik. Voller Lachen, Verständnis, ernsten Gesprächen, Tränen und Umarmungen. Sehr festen und tröstlichen Umarmungen.

Schade ist, dass es mir ähnlich wie bei Tessa und Cole in Kepping Secrets ging. Diese selbst erschaffene Kluft zwischen den beiden Hauptcharakteren, die immer größer wurde, anstatt einmal klar miteinander zu reden.

Denn die ersten 250 Seiten habe ich richtig genossen und konnte kaum aufhören die Geschichte zu verfolgen. Ich habe die Chemie, den Humor, die innige Freundschaft so sehr gefühlt.
Dann fingen die Gedanken an. Und ich kann sie ehrlich nicht verstehen. Warum reden sie die ganze Zeit davon, dass es nicht richtig ist? Was ist daran verwerflich Sex und Spaß zu haben? Sie sind beide Single, kennen sich besser als jeden anderen, haben so viel zusammen erlebt, erzählen sich alles und haben keine Geheimnisse voreinander. Die Anziehung ist da, das Knistern, die Blicke. Wie kann das nicht richtig sein?

Es ist was anderes zu sagen, dass man Angst um die Freundschaft hat und was mit dieser passiert. Das kann ich vollkommen nachvollziehen. Puh, aber dieses Rumgeier über 200 Seiten lang, diese Selbstbestrafung, als hätten sie sonst etwas verbrochen und immer wieder dieselbe Rede darüber, dass das alles nicht richtig ist - das hat sich gezogen. Leider ging dadurch für mich die Leichtigkeit, der Spaß, dieses besondere Feeling verloren.

Anna Savas - Keeping Hope

Ein bisschen konnte ich es zum Ende wieder einfangen. Auch wenn ich Jamie und Ella, ihre innige Beziehung und die kleinen Berührungen und Gesten, die Selbstverständlichkeit zwischen ihnen geliebt habe. So verlasse ich die Geschichte mit gemischten Gefühlen.

Fazit: Der Anfang von »Keeping Hope« von Anna Savas hat mich total für sich eingenommen. Die humorvolle, neckische und doch sehr liebevolle Art von Ella und Jamie konnte mich verzaubern. Doch diese Leichtigkeit hielt nur bis zur Mitte an, als das Gedankenkarussell losfuhr und ich die beiden aus den Augen verlor.

Weitere Titel von Anna Savas
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 29. Mai geht es um: Das wollte ich schon immer mal machen!

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.