Titel: Godslayer - Die Götter müssen sterben
Autor/in: Zoe Hana Mikuta
Illustation: Taj Francis | Cover: Mike Burroughs
Reihe: Gearbreaker - Band 2
Genre: Fantasy
Verlag: Crocu
ISBN: 978-3-98743-110-4
Preis: E-Book 9,99 €, Paperback 16,00 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Kampf, Leid, Zusammenhalt

Achtung Band 2!

Die Gearbreaker haben am „Himmelstag“ einen vernichtenden Schlag gegen Godolia geführt, aber der Preis für den Sieg war hoch. Monate später sind die wenigen Rebellen, die der blutigen Vergeltung des tyrannischen Imperiums entkommen konnten, in die Berge geflohen, gejagt vom letzten Höchsten - Godolias einzigem überlebenden Anführer.
Eris wird seit dem Angriff auf die Hauptstadt, bei dem sie fast ums Leben kam, gefangen gehalten. Sie entdeckt, dass Sona - das Mädchen, das sie liebt und für das sie ganze Städte niederreißen würde - ebenfalls überlebt hat, nur um vom Höchsten gefangen genommen und korrumpiert worden zu sein. Durch die kybernetische Gehirnwäsche, der Sona unterzogen wurde, glaubt sie nun, eine loyale Godolia-Soldatin und Eris’ Todfeindin zu sein.
Da die Rebellion zerschlagen wurde, stehen die Chancen gegen die Gearbreaker so schlecht wie nie zuvor. Ihre letzte Hoffnung auf einen Sieg wird davon abhängen, ob Eris und Sona irgendwie wieder zueinander finden können …

Veröffentlicht am 16.03.2024 von Wortklecks

Zoe Hana Mikuta - Godslayer - Die Götter müssen sterben

Wie im vorigen Band »Gearbreaker - Wir haben die Götter selbst erschaffen« konnte mich der leichte und gleichzeitig spannende Schreibstil von Zoe Hana Mikuta mitreißen. Wieder in diese chaotische, machtgierige und von Leid durchzogene Welt einzutauchen fühlte sich genauso episch, wie bedrohlich an.

Sona und Eris. In den Haupt-, wie Nebenfiguren steckt so viel Herz, Mut und Hoffnung. Sie sind stark und unglaublich sensibel, voller Ängste und Entschlossenheit. Ihr Leben wurde von Leid und Schmerz bestimmt, von Verletzung und Entbehrungen. Dass sie dennoch ihre eigene Oase aus Zusammenhalt, Freundschaft, Träumen und liebevollen Neckereien kreieren gibt der Geschichte etwas unglaublich menschliches.

Die Autorin spielt gekonnt mit Macht und Gewalt, sät Zweifel und Misstrauen, eröffnet Zwiespälte in den Herzen und legt Hass und Liebe viel zu nah beieinander, dass ich selbst ganz zerrissen war. Gerade die emotionale Ebene konnte mich vollends erreichen. Mit all der Schwere, Tragik und Hingabe.

Zoe Hana Mikuta - Godslayer - Die Götter müssen sterben

Trotz all dieser Punkte konnte mich die Handlung nicht so in Atem halten, wie im ersten Teil. Es gab viele Momente der Ruhe, um plötzlich von Actionszene zu Actionszene zu springen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe rasante Kampfszenen, aber dieses Gefühl, dass ich nicht hinterherkam, nahm mir etwas den Spaß.

Fazit: Zoe Hana Mikuta hält einige Überraschungen in dem emotionalen Abschluss bereit. »Godslayer - Die Götter müssen sterben« ist von Gewalt, Dunkelheit, Schmerz und unglaublich viel Hoffnung bestimmt.

Ebenfalls rezensiert von Bloggerinthejogger

Du möchtest das Buch kaufen und uns dabei unterstützen?
In folgenden Shops erhalten wir mit deinem Kauf über unseren Link eine kleine Provision.
Graff.de
Thalia
Genialokal
Buecher.de
Amazon
Weitere Titel von Zoe Hana Mikuta
Zurück
Dies & Das

 Beim nächsten #blogger_innensonntag am 21. April geht es um: Print, E-Book oder Hörbuch?

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du separat unter info@hertzklecks.de anfragen.