Gaming Highlights der letzten 12 Monate
Status: Werbung
Veröffentlicht am 03.04.2022 von Doppelhertz

Meine letzten Gaming Highlights

In den letzten 12 Monaten habe ich eine Menge an guter Unterhaltung genossen. Meine Top 5 dieser Spiele möchte ich euch einmal vorstellen.

 
PLATZ 5
STAR WARS JEDI: FALLEN ORDER
GESPIELT AUF: PS5
 

Als großer Star Wars Fan habe ich mich sehr auf Jedi: Fallen Order gefreut.
Mit Cal Kestis sind wir auf der Suche nach einem alten Jedi Holocron, welcher die Positionen von machtbegabten Kindern beinhalten soll. Das ganze spielt nach der Order 66, also zwischen der 3. und 4. Episode. Der Charakter und seine Entwicklung haben mir sehr gut gefallen und auch die Nebencharaktere sind keinesfalls eintönig.
Das Gameplay macht viel Spaß, bietet durch das Lichtschwert und die Machtangriffe einiges an Abwechslung. Der Talentbaum lässt uns ein wenig die Wahl in welche Richtung wir uns zuerst weiterentwickeln wollen. Letzten Endes füllen wir ihn komplett.
Grafisch ist Jedi Fallen Order definitv ein Hingucker. Ich kenne kaum ein Star Wars Spiel, wo die musikalische Untermalung nicht spitze ist.
Leider hängt die Story den tollen Charakteren und dem Gameplay hinterher. So doof es auch klingen mag, sie trägt nichts im Star Wars Universum bei. Das muss der nächste Teil auf jeden Fall besser machen.

 
PLATZ 4
MASS EFFECT: LEGENDARY EDITION
GESPIELT AUF: PC
 

Nachdem ich 2020 ein paar Freudentränen bei der Ankündigung eines kompletten Remasters der Mass Effect Trilogie vergossen hatte, bekam ich letztes Jahr beim Start des ersten Teils wieder Pipi in den Augen. Ja, für mich gibt es nichts besseres als diesen Weltraum Epos. Ich könnte ewig über das Universum schwärmen, von den unglaublich sympatischen Charakteren, der wirklich atemberaubenden Story und einer grandiosen Atmosphäre.
In Mass Effect spielen wir Commander Shepard, welcher eine Entdeckung macht, die die gesamte Galaxie bedroht.
Grafisch macht die Legendary Edition auf jeden Fall viel richtig, aber leider gibt es einige Bugs, die mich gestört haben. Gruppenmitglieder schreien vor Schmerz, obwohl gar nichts passiert ist. Die Kamera hängt ab und zu fest und lässt sich entweder nach einiger Zeit wieder bewegen oder erst nach einem Neustart.

 
PLATZ 3
RATCHET & CLANK: RIFT APART
GESPIELT AUF: PS5
 

Da ich noch nie etwas mit Ratchet & Clank am Hut hatte, bin ich doch sehr von dem Lombax und seinem kleinen Helfer begeistert. 
In Rift Apart brechen die Dimensionen durch einen bösen Roboter-Imperator auseinander und Ratchet erfährt, dass er nicht der einzige Lombax ist. 
Das Spiel ist sehr abgedreht, alleine das Waffenarsenal hat so viele witzige Waffen, weshalb das Gameplay abwechslungsreich und unterhaltsam ist. Auch das grafische Effekt-Feuerwerk macht ordentlich was her. Es gibt viel zu sammeln und zu entdecken, die Story macht Spaß und ist nicht allzu lang, was ich sehr begrüße. 
Ich wurde großartig unterhalten und kann Rift Apart jedem wärmstens Empfehlen.

 
PLATZ 2
VALHEIM
GESPIELT AUF: PC
 

Der anfängliche Hype um Valheim ging erstmal an mir vorbei. Da aber ein guter Freund von mir das Spiel auf Twitch streamte und ich dadurch immer mehr Lust darauf bekam, kaufte ich das Spiel für Christin und mich. Was soll ich sagen, nach mittlerweile über 350 Stunden bin ich riesiger Fan.
Wir starten als Krieger mit nichts außer lumpigen Klamotten und bauen uns ein Leben in der prozedural generierten Welt auf. Du kannst bauen, entdecken, craften, kochen, Tränke brauen, Tiere zähmen und Bosse erlegen. Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten sich in der Welt zu behaupten.
Das Survival Spiel strahlt viel Ruhe aus. Die Landschaften sind schön und die Biome abwechslungsreich. Vor allem das Licht setzt alles traumhaft in Szene. Es kann auch mal stressig werden, wenn dir ein Troll auf den Kopf haut oder dir ein Rudel Wölfe hinterherjagt.
Dafür, dass Valheim sich immer noch in der Early Access Phase befindet, läuft es fehlerfrei und flüssig. 
Ich bin gespannt was uns in den Updates erwartet, denn es ist noch eine Menge für das Spiel geplant.

 
PLATZ 1
GUARDIANS OF THE GALAXY
GESPIELT AUF: PS5
 

Mein Überraschungshit im letzten Jahr. Ich war Anfangs skeptisch, weil die Stimmen und Gesichter anders sind als in den Filmen (abgesehen von Groot). Nach kurzer Zeit schaffte ich es, das Spiel nicht mehr zu vergleichen und mich komplett drauf einzulassen. Und meine Güte ist es genial!
Das Gameplay ist sicher das schwächste Glied, aber absolut nicht schlecht. Mir hat es Spaß gemacht als Starlord Bösewichte zu vermöbeln oder in den Hintern zu schießen. Ein großer Pluspunkt ist das Song-Lineup. Es ist einsame Spitze was hier an großartigen Songs aus den 70er und 80er geboten wird. Die Grafik sieht zudem fantastisch aus, bietet viele Details und wirklich aufregende Kulissen.
Was am Anfang noch große Skepsis war, entpuppt sich später als das Hauptargument für das Spiel: die Guardians of the Galaxy. Diese sind unglaublich sympatisch umgesetzt. Vor allem die ganzen Gespräche zwischeneinander und die Gruppendynamik sind für mich einzigartig.
Ich habe lange nicht mehr so gelacht und mich keine Minute beim Spielen gelangweilt.
Für mich ist es ein Must-have!

Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 29. Mai geht es um: Das wollte ich schon immer mal machen!

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.