Titel: Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht
Autor/in: Marie Graßhoff
Cover: Alexander Kopainski
Reihe: Food Universe - Band 1
Genre: Fantasy
Verlag: Lübbe
ISBN: 978-3-404-18510-8
Preis: E-Book 9,99 €, Paperback 15,00 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Wodka, Sehnsucht, spicy

Tycho ist unmenschlich stark und hat schon früh gemerkt, dass der Alkohol in ihr unerwartete Kräfte hervorruft. Fähigkeiten, die sie kaum zu kontrollieren vermag und die es nach mehr Blut und Kämpfen dürstet. Nachts streift sie durch die Straßen auf der Suche nach zwielichtigen Gestalten, um ihre innere Dunkelheit zu füttern.
Niemand weiß von ihrem Geheimnis. Nicht mal ihr bester Freund Logan.
Bis Grayson unerwartet in ihrem Leben auftaucht und sowohl ihre aufregende Ausstrahlung, als auch ihre offene Art Tycho in ihren Bann zieht. Doch kann sie ihr vertrauen?

Veröffentlicht am 14.01.2022 von Wortklecks

Marie Graßhoff - Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht

Action, Alkohol, Blut und Sex - Das sind die vier Worte, die mir als erstes in den Sinn kommen.

Tycho fühlt sich schon lange allein. Seit ihre Eltern ermordet und ihre Großmutter gestorben ist, besteht ihre einzige Familie aus ihrem besten Freund Logan und seiner Familie.
Sie ist rast- und ziellos, sprunghaft, verwirrt und leer im Herzen. Die einzige Zuflucht ist in ihrer inneren Dunkelheit, die sie mit Alkohol füllt, um ihr näher zu sein. Wenn sie nachts durch die Straßen streift, auf der Suche nach Streit, geleitet von dem inneren Drang nach Kämpfen und Blut - dann erst fühlt sie sich zu Hause.

Bis sie auf Grayson trifft und sich zum ersten Mal öffnen möchte. Doch ist Grayson wirklich ehrlich zu ihr? Und wieso scheinen sich plötzlich mehrere Institutionen für sie zu interessieren? Eine gefährliche und verzweifelte Jagd beginnt ...

Ich mochte die Mischung und Themen der Geschichte sehr. Selbstbestimmung, der Umgang mit Alkohol, die Leere im Herzen, das Gefühl sich nicht verstecken zu müssen vor der Dunkelheit, die in einem lauert. So starkes Vertrauen zu einem Menschen zu entwickeln, um sich vollkommen fallen zu lassen und nicht mehr auf der Hut zu sein. Keine Angst vor den Konsequenzen zu haben, wenn man alles über sich preisgibt.
Gerade Tycho ist voller Sehnsucht und so verzweifelt auf der Suche nach einem Weg, um anzukommen, etwas zu finden, dass sie brennen lässt. Für dass es sich zu leben lohnt.

Marie Graßhoff - Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht

Marie Graßhoff hat mich auf ein Abenteuer mitgenommen, das mit einer aufregenden Idee und vielseitigen Personen punkten konnte. Es wird auch spicy! Mit knisternden Momenten und heißen Szenen. Die Prise aus dunklen Machenschaften, zweifelhaften Gestalten, geheimnisvollen Unternehmen und den wundersamen Kräften war die Kirsche auf dieser brutalen, wie auch spannungsgeladenen Geschichte.

Für mich wirkte die Handlung manchmal willkürlich, sprunghaft, als wüsste die Geschichte in einigen Momenten nicht, wie es weiter gehen soll, ähnlich wie Tycho selbst. Es war ein hin und her. Vielleicht verstärkte sich dadurch der Eindruck bei mir, dass es ein paar Längen hatte und ich mich orientierungslos fühlte.

Fazit: »Hard Liquor - Der Geschmack der Nacht« von Marie Graßhoff ist eine gute Mischung aus göttlichen Fähigkeiten, brutalen Kämpfen, der Gier nach Blut und Verderben, der Suche nach sich selbst und einen Platz in dieser Welt. Gewürzt mit heißen Szenen, sexy Momenten und sehnsuchtsvollen Gefühlen.

Weitere Titel von Marie Graßhoff
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 29. Mai geht es um: Das wollte ich schon immer mal machen!

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.