Titel: Warum Pechvögel fliegen können
Autor/in: Jasmin Whiscy
Cover: Jasmin Whiscy
Reihe: Die Schutzengel-Trilogie - Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebe
ISBN: 978-3-96468-000-6
Preis: E-Book 0,00 €, Hardcover 14,95 €
Status: Eigenerwerb
Drei Worte: Schule, Pech, Witz

Manuela ist vom Pech verfolgt. Das bildet sie sich nicht nur ein – nein, das ist wirklich so! Ohne einen Schutzengel ist es nicht leicht und so nimmt sie jedes Fettnäpfen mit, das sie kriegen kann.
Bis zu dem Moment, als Manu unbedacht in ihren Tod rennt. Doch der Karma-Engel Camael will diesem interessanten Mädchen eine Chance geben und schickt Janiel auf die Erde zu ihr.  
Ab sofort hat Manu einen Schutzengel und kann es kaum fassen, dass sie vom Pech verschont bleibt. Doch der Engel bringt Manus Leben ganz schön durcheinander. 

Veröffentlicht am 11.03.2020 von Wortklecks

Jasmin Whiscy - Warum Pechvögel fliegen können

Dieses Buch! Es ist so warmherzig, witzig und süß. Obwohl es eine klassische Schulgeschichte ist, hat es Tiefgang und berührt. Ich bin zwar nicht mehr ganz die Zielgruppe, finde aber, dass Jasmin die Geschichte so toll umgesetzt hat, dass ich mich gerne in die Zeit zurückversetzt habe.
Aber meine Euphorie greift vor.

Manuela, ein Pechvogel wie er im Buche steht.
Alleine schon die Anfangsszene beschreibt das Pech von dem Manu verfolgt wird grandios. Es geht einfach alles schief. Doch Manu sieht es teils mit schwarzem Humor, teils mit Witz. Sie ist einem direkt sympathisch und das verstärkt sich auch im Verlauf der Geschichte. Wir erleben Manu als ein starkes Mädchen, nach Außen. Aber was alles in ihrem Inneren vorgeht, das erzählt sie niemanden und so hautnah zu erleben, was sie beschäftigt, was sie verletzt, wie tief manche Trauer sitzt und wie sich fühlt, wenn sie wieder einmal angezickt wird – das hat ein großes Spektrum an Emotionen in mir hervorgerufen.

Auch als sich ihr Pech abwendet, heißt das nicht, dass somit alle Probleme beseitigt sind. Vor allem nicht die, die tief in ihr sitzen. Ein schöner Aspekt, der zeigt, dass Kummer nicht plötzlich verschwindet, wie es in vielen Büchern schön geredet wird.
Nein, ganz im Gegenteil. Manu beginnt sich zu öffnen, sie erkennt was Freundschaft ist, was Liebe bedeutet und wie sie mit ihren Problemen umgehen kann.

Natürlich trifft sie Fehlentscheidungen, verletzt, wird verletzt, bringt zum weinen und weint. Aber ich habe deutlich gemerkt, wie sie reift und reflektiert. Ich mochte Manu von Anfang an und habe sie im Verlauf immer mehr in mein Herz geschlossen. Sie ist ein tapferes Mädchen, das stark ist und doch Schwächen hat. Die mit Witz und Humor in skurrile Situationen schlittert und immer mit dem Herzen dabei ist.

Der Gegenpart
Janiel scheint nicht ganz in die Geschichte zu passen, er wirkt reifer und erwachsener. Was natürlich daran liegt, dass er ein Engel und somit wesentlich älter ist, trotzdem bildet er den perfekten Ausgleich. Er glättet Wogen, bringt Tiefe in die Geschichte und gibt den Menschen um sich herum Denkanstöße. Für mich war er der Ruhepol, während Manu der stürmische Orkan war.

Schreibstil
Im ersten Moment waren die kurzen Sätze gewöhnungsbedürftig, aber sie passen zu Manus Gedanken, zu ihrer Person und dem Wesen einer 15 jährigen. Ein bisschen hektisch, zynisch, voller Gefühle und Emotionen.

Jasmin Whiscy schafft es so wunderbar leicht die Aufmerksamkeit auf ihre Charaktere zu lenken, sie mit Ecken und Kanten zu versehen, ihnen Tiefgang einzuhauchen und sie lernen zu lassen. Sie hat eine Teenie Story geschrieben und es trotzdem geschafft, dass sich ein ganz eigener Charme daraus entwickelt. Wir haben die Zimtzicke, die alle anderen rausekelt, wir haben den süßen Jungen, in den sich unsere schüchterne Manu verguckt hat. Aber wir haben auch das Gegengewicht und das ist meiner Meinung nach Janiel, der reifer und erwachsener wirkt und sich dieses eben auch in der Geschichte widerspiegelt.

Obwohl ich mich schon lange aus den Schulgeschichten »rausgewachsen« fühle hat Jasmin es geschafft mich vollkommen zu überzeugen. Ich meine, sie hat mich sogar dazu gebracht, dass ich mich total in die Geschichte verliebe! Es hat einfach Spaß gemacht Manu und ihr Abenteuer zu begleiten.

Fazit: Eine wunderbar witzige und emotionale Story, die nicht nur das Teenie Herz berührt, sondern auch mich überzeugt hat. Wir haben nicht nur eine klassische Schulgeschichte, sondern auch eine Protagonistin, die sich stark macht, für andere einsteht und die über sich hinaus wächst. Gewürzt ist das alles mit einer Prise Magie, süßen Schutzengeln, dem Himmel und einem kosmischen Plan, der alles über den Haufen wirft.

Jasmin Whiscy - Warum Pechvögel fliegen können

Weitere Titel von Jasmin Whiscy
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 25. Oktober geht es um: Wichtige Themen in Büchern

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag