Thema: Interview mit Laura Kühbauch zum tolino media Newcomerpreis 2021
Zielgruppe: Selfpublisher*innen bei tolino media
Preise: Preisgelder, Marketingpakete und Livelesungen
Einreichungsphase: 12.04. - 31.05.2021
Status: Werbung | Kooperation
 

Der tolino media Newcomerpreis geht in die nächste Runde!
Zusammen mit tolino media und einem tollen Team aus Blogger*innen, darf ich in der Jury für den diesjährigen tolino media Newcomerpreis sitzen. Ein guter Grund um mal einen Blick hinter die Kulissen zu riskieren und über das Selfpublishing zu reden.
Laura Kühbauch ist Community Managerin bei tolino media und berichtet aus ihrem Alltag, den schönen Momenten und erzählt uns ein bisschen aus dem Nähkästchen. Viel Spaß beim reinschauen!

Veröffentlicht am 25.05.2021 von Wortklecks

Interview zum tolino media Newcomerpreis 2021

Liebe Laura, vielen Dank, dass du heute bei mir zu Gast bist, um mit mir über den tolino media Newcomerpreis 2021, Selfpublishing und das Lesen zu reden.

Erst letztes Jahr habt ihr den tolino media Newcomerpreis ins Leben gerufen, um die eigenen Autor*innen zu unterstützen und zu fördern. Wie habt ihr den ersten Lauf erlebt, was gab es an Eindrücken und was ist euch oder dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Der erste Newcomerpreis war aufregend. Obwohl tolino media schon bei anderen Preisen als Organisator und Jury-Mitglied agiert hat, war der Newcomerpreis letztes Jahr ein völlig neues Projekt für uns. Entstanden ist er, als wir vor unserem großen Kalender im Büro standen und den Eindruck hatten, dass dieser durch die ausfallenden Messen auf einmal so „leer“ wirkte. Da kam uns die Idee neben den bestehenden Preisen im Selfpublishing unseren eigenen Preis für eBooks zu veranstalten. Ab da war es sehr spannend und lehrreich. Das Schönste an der ganzen Sache war, neben der Arbeit mit der tollen Jury, der Organisation, der Preisverleihung etc. zu sehen, wie groß die Vielfalt im Selfpublishing ist. Mein persönliches Highlight war auch der enorme Zuspruch, den wir von allen Seiten erhalten haben. So viele Autor*innen haben sich gefreut, dass sie bei uns mitmachen konnten. Es hat uns auf jeden Fall sehr viel Freude bereitet und wir hoffen das dieses Jahr wiederholen zu können.

Catherine Strefford - Nur kurz leben D. O. Hasselmann - Im Langboot Michael Hirtzy - Vor dem Abgrund

Die Siegertitel aus 2020 waren »Nur kurz leben« von Catherine Strefford, »Im Langboot« von D. O. Hasselmann und »Vor dem Abgrund« von Michael Hirtzy. Doch davon ab: welches war dein Gewinnerbuch des Herzens?

Ganz eindeutig: Anna Castronovo – „Fluch der Saline“! Dieses Buch spielt im Sizilien der 60er Jahre und erzählt die Geschichte des vierzehnjährigen Protagonisten Totò, der anstatt seine eigene Zukunft verfolgen zu können, in der Saline seines Vaters arbeiten muss. Die Mischung aus Süditalienischem Flair, der Härte der Realität und der authentischen Darstellung des Lebens in Sizilien zur damaligen Zeit haben mich voll abgeholt und diesen Titel zu einem meiner Lieblinge gemacht. Anna Castronovo hat auch noch mehr Bücher veröffentlicht – eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

Um dich ein bisschen kennenzulernen habe ich mir fünf kleine Fragen überlegt:
Drei Worte, die dich beschreiben: kreativ, oft albern, motiviert
Drei Worte, die gar nicht auf dich zutreffen: laut, seriös, groß
Deine liebsten Genres: Roman, Fantasy, Guilty Pleasure: Young Adult mit Tiefgang
Deine drei all time favorites: Clan der Otori (alle Bücher der Reihe) von Lian Hearn, Miroloi von Karin Köhler, Selbstporträt mit Flusspferd von Arno Geiger 
Eine Superkraft, die du besitzt:
Boaa schwer. Ich kann manchmal Canela (meine Beagle Hündin) bändigen wink Aber auch nur manchmal.

Wie sehen deine täglichen Aufgaben bei tolino media aus und was macht dir dabei am Meisten Spaß?
Als Community Managerin bin ich dafür zuständig, dass sich unsere Autor*innen von uns betreut und mit unseren Services wohl fühlen. Das versuchen wir zu erreichen, indem wir interessante Inhalte zum Thema Selfpublishing und Veröffentlichung auf unseren Social-Media-Kanälen, unserem Blog, unserer Website und in unseren Newslettern liefern. Damit gehört es zu meinen täglichen Aufgaben solche Inhalte zu recherchieren, sie für unsere Autor*innen aufzubereiten und auch mit der Hilfe von Selfpublishing-Expert*innen auf unseren Kommunikations-Kanälen zur Verfügung zu stellen. Außerdem organisiere ich immer wieder Events (online oder offline), bald findet übrigens die Online LBM statt, die einen Mehrwert für die Community bieten sollen.
In weniger Worten heißt das: Ich schreibe Texte, mache Fotos und erstelle Grafiken, schreibe Mails und zwischendurch quatsche ich viel mit meinen Kolleg*innen. Das alles gemeinsam macht mir sehr viel Spaß und bereitet mir viel Freude smiley

Worauf achtest du persönlich als erstes bei einer Geschichte und worauf freust du dich am Meisten?
Ich bin einerseits eine sehr anspruchsvolle aber andererseits auch eine sehr anspruchslose Leserin smiley Ich mag es, wenn mich ein Buch überrascht oder mir etwas Neues, Ungewöhnliches bietet. Das kann die Sprache des Texts sein oder auch die Sichtweise einer Figur oder die dahinterliegenden Botschaften, die durch eine Geschichte vermittelt werden sollen. Andererseits mag ich es manchmal auch Geschichten zu lesen, die einem einfach nur guttun und dabei nicht aufregend oder anders sind. Wenn ein Text in irgendeiner Form berühren kann, dann freue ich mich darauf am meisten.

Wie würde für dich ein perfekter Lesetag aussehen? Regen, Tee, Kuscheldecke und Kekse? Oder ganz anders?
Der perfekte Lesetag findet für mich eher draußen im Freien statt. Am besten mit Sonne auf einer Decke in der Wiese. Aber ich nehme auch einen Liegestuhl am See oder am Strand, da bin ich nicht so wählerisch wink Dazu dann noch ein bisschen Eis und ein kühler Drink. Wenn das Wetter das nicht erlaubt kringel ich mich aber auch gerne mit einer Decke auf meiner Couch ein und höre beim Lesen dem Plätschern des Regens draußen zu.

Was gefällt dir besonders am Selfpublishing?
Ich finde es toll, wie viele unterschiedliche und vielfältige Bücher im Selfpublishing entstehen. Durch das selbstständige Veröffentlichen kann jede*r aus eigener Kraft ein Buch in die Welt zaubern und eine Geschichte erzählen. Genau so vielfältig, wie ihre Bücher sind dann auch die Menschen, die dahinterstehen. Gemeinsam sind sie eine tolle Community, die sich auch immer wieder gegenseitig antreibt und weiterentwickelt.

Erzähl doch mal aus dem Nähkästchen: was war dein verrücktestes oder aufregendstes Erlebnis bei tolino media!
Etwas verrückt war unser „Blutfest“. Es war genau so lustig, wie es klingt: Letztes Jahr ist eine Gruppe an Autor*innen auf uns zugekommen und hat uns gefragt, ob wir nicht mal was mit Vampiren und Werwölfen machen wollen, vielleicht sogar auf der Messe. Ich war anfangs noch etwas skeptisch aber bald wurde ich überzeugt und Martina hat mir ein megatolles Graf-Dracula-Cape in die Hand gedrückt und gesagt: „Das tragen wir dann auf der Messe.“ Leider (oder Gott sei Dank? wink) ist die Leipziger Buchmesse dann letztes Jahr ja ausgefallen. Doch wir haben uns unser Blutfest nicht nehmen lassen. Die Autorinnen, die Zeit hatten, kamen zu uns nach München und haben sich binnen weniger Minuten in coole Vampire oder Werwölfe verwandelt und haben live auf Instagram das ultimative Battle zwischen den beiden Gruppen ausgetragen. Also verbal mit Bezug auf Büchern und so … Dazu gab es Kirschsaft in Blutbeuteln und jede Menge verrückter Erinnerungen. Das Ganze wäre natürlich noch besser auf der Messe gewesen aber es war auch so ein riesen Spaß, den man glaube ich nur bei tolino media so erleben kann smiley

Beweise zu dem Happening findet ihr auf Twitter und auf Instagram!

Wagen wir mal einen Blick in die Zukunft: wo würdest du tolino media gerne in 10 Jahren sehen?

Weltherrschaft! Scherz beiseite, wir versuchen unser Angebot immer für unsere Autor*innen weiterzuentwickeln. Das heißt natürlich, dass wir unsere Services weiter ausbauen werden und wer weiß, vielleicht ist es ja in nicht allzu langer Zeit schon so weit und wir können euch alle überraschen wink

Danke liebe Laura für deine Zeit, das schöne Interview und die wirklich spannenden Antworten. Es hat mir großen Spaß gemacht!

tolino media Newcomerpreis 2021

Hier noch ein paar Eckdaten zum tolino media Newcomerpreis 2021:
[Alle weiteren Infos, Tipps und Kontakte findet ihr auf der tolino media Homepage]

- Das eingereichte Werk muss nach dem 01.01.2020 erstmalig bei tolino media veröffentlicht worden sein. Eine vorherige Veröffentlichung auf anderen Plattformen ist erlaubt.
- Es ist erlaubt, bereits im Vorjahr (Newcomerpreis 2020) eingereichte Werke noch einmal einzureichen, sofern sie die sonstigen Teilnahmebedingungen erfüllen.
- Das Werk muss ohne fremde Hilfe verfasst worden sein. Die einreichende Person ist der/die Urheber*in.
- Genre: Keine Kurzgeschichten, keine Kinderbücher, keine Sachbücher, keine Lyrik, keine Biografien, keine Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte. Alle anderen Genre sind erlaubt.
- Umfang: Das eingereichte Werk muss ein vollständiger Roman sein; erste Teile einer Reihe dürfen eingereicht werden. Der Umfang sollte 150 Seiten nicht unterschreiten.
- Das Werk muss in deutscher Sprache verfasst sein.
- Das Werk muss über ein Lektorat, Korrektorat und Cover auf professionellem Niveau verfügen.

Zurück
Dies & Das

Der Bloggersonntag macht vom 16.05.-13.06. eine kleine Pause!

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.