Titel: A Tempest of Tea - Ein Hauch von Tee und Blut
Autor/in: Hafsah Faizal
Cover: Guter Punkt, nach einem Design von Aurora Parlagreco
Reihe: Blood and Tea - Band 1
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-44818-2
Preis: E-Book 14,99 €, Hardcover 22,00 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar
Drei Worte: Blut, Facetten, Geheimnisse

Die Straßen von White Roaring gehören Arthie Casimir, kriminelles Superhirn, Waise und Sammlerin von Geheimnissen. In ihrem luxuriösen Teehaus empfängt die Waise Arthie Casimir tagsüber die Reichen der Stadt - und gelangt dabei an so manches brisante Geheimnis. Nachts jedoch verwandelt sich die Teestube in ein illegales Bluthaus für Vampire, die von den Einwohnern des Landes Ettenia ebenso gefürchtet wie verachtet werden.
Doch als ihr Teehaus bedroht wird, bietet ein geheimnisvoller Fremder Arthie einen Deal an, dem sie nicht widerstehen kann: Sie soll ein Buch stehlen, das sich in der verführerischen Unterwelt Ettenias befindet, die von mächtigen Vampiren beherrscht wird und zu der Außenstehende keinen Zutritt haben.
Zusammen mit ihrem engsten Vertrauten Jin stellt Arthie eine Crew für diese unmögliche Mission zusammen. Doch nicht alle sind wirklich auf ihrer Seite, und plötzlich findet Arthie sich inmitten einer Verschwörung mächtiger Vampire wieder, die die Welt in ihren Grundfesten erschüttert.

Quelle: Knaur Verlag

Veröffentlicht am 07.06.2024 von Wortklecks

Hafsah Faizal - A Tempest of Tea - Ein Hauch von Tee und Blut

Den Schreibstil von Hafsah Faizal empfand ich als fesselnd, gewitzt und atmosphärisch düster. Gerade politisch gesehen wird die Vergangenheit aufgegriffen und auf die Geschichte gemünzt, indem andere Länder bestohlen, vernichtet und ausgelöscht wurden. Unterlegt mit Magie, Mystik und unheimlichen Vampiren wurde eine Handlung gesponnen, die Aufregung, Dramatik und Würze versprach. Es wird nicht nur blutig, gewalttätig und herzzerreißend, auch der Hass und Zorn waren deutlich spürbar.

Aus diesen Schatten tritt Arthie. Eine junge Frau, die sich, ihre Emotionen und Geheimnisse bewacht wie Fort Knox. Jede ihrer Handlungen bestechen mit unglaublicher Raffinesse und Vorsicht. Als Geflüchtete hat sie gelernt auf der Hut zu sein und gleichzeitig Härte zu zeigen. Arthie war nie einfach zu durchschauen, ihre Gefühle tief in sich verschlossen, die Wut als ihr engster Vertrauter.

Das Besondere an der Geschichte waren die faszinierenden, ungewöhnlichen Charaktere und ihre unterschiedlichen Facetten. Die zusammengewürfelte Crew stand Arthie in Geheimniskrämerei in nichts nach. Jede*r hatte ganz eigene Motivationen, Wünsche und Ziele.

Mir gefielen die Perspektivwechsel und die damit einhergehende Spannung, wenn die Geschichte auf eine andere Person zentriert wurde. Vor allem zum Ende hin wird es packend und es entschlüpft noch das ein oder andere Geheimnis. Aber selbst die Einsicht in ihre Gedanken und Handlungen konnte die leichte Distanz zwischen uns nicht überbrücken. Es wäre leichter für mich gewesen ihr Wesen zu erfassen, wenn ich ihre Reaktionen und Stimmungsumschwünge deutlicher gespürt hätte.

Hafsah Faizal - A Tempest of Tea - Ein Hauch von Tee und Blut

Dafür war das Knistern zwischen den Charakteren definitiv da. Ob aus Misstrauen, Leidenschaft oder Hingabe. Manchmal war die Handlung aufgeladen, die Atmosphäre schwer oder strahlte vor Leichtigkeit. Glühende Blicke, federleichte Berührungen, herzliches Geplänkel. Was die Autorin mit den Charakteren vorhat, wie genau die Blicke zu deuten sind und wer nur spielt oder ernste Absichten hegt - das liegt genauso im Dunkeln, wie manche Handlungen selbst.

Beim großen Coup hatte ich anfangs noch totale Oceans 11 Vibes. Trotz langer Planung driftete das Vorgehen und die Crew immer weiter auseinander und als es so weit war, ging es mir viel zu schnell und reibungslos. Der erhoffte Nervenkitzel blieb leider aus.

Fazit: Hafsah Faizal hat eine düstere, blutige Geschichte rund um Arthie, Jin, Flick, Matteo und Laith gespannt. »The Tempest of Tea - Ein Hauch von Tee und Blut« besticht durch facettenreiche Charaktere, mystische und verhängnisvolle Geheimnisse.

Zwischen 3,5 und 4 Sternen!

Ebenfalls rezensiert von Mandys Bücherecke | Letannas Buecherblog | Chillysbuchwelt

Du möchtest das Buch kaufen und uns dabei unterstützen?
In folgenden Shops erhalten wir mit deinem Kauf über unseren Link eine kleine Provision.
Graff.de
Thalia
Genialokal
Buecher.de
Amazon
Weitere Titel von Hafsah Faizal
Zurück
Dies & Das

 Beim nächsten #blogger_innensonntag am 16. Juni geht es um: Innovative Geschichten

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Du möchtest keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen? Mit einem Klick kannst du unseren Blog abonnieren.

Unseren Blogger_innensonntag Newsletter kannst du separat unter info@hertzklecks.de anfragen.