Titel: Magus
Autor/in: Greg Walters
Cover: Alerim
Reihe: Die Bestien-Chroniken 2
Genre: Fantasy
Verlag: Bene Bücher
ISBN: 978-3-947515-51-6
Preis: E-Book 3,99 €, Taschenbuch 13,90 €
Status: Werbung | Rezensionsexemplar | Simply Easy Marketing
Drei Worte: Macht, Magie, Geheimnisse

Achtung Band 2!

Zurück in Kol erwartet Magnus, Ceres und Tarl erneut die Arena und ihre unerbittlichen Kämpfe. Sie alle wissen, dass ihr Tod kommen wird. Wenn nicht durch die Bestien, dann durch die zornige Hand Lucas, denen die drei ihre Situation zu verdanken haben.
Balgar versucht indes zu seiner Familie zurückzukehren. Doch was ihm im weitläufigen Land erwartet, lässt ihn daran zweifeln, das Richtige getan zu haben.

Veröffentlicht am 08.10.2020 von Wortklecks

Greg Walters - Magus

Achtung! Hierbei handelt es sich um Band 2. Wer meine Meinung zu »Bestias« lesen möchte, bitte hier entlang.

Hach, was habe ich mich gefreut zurück zu sein!
Da eine gewisse Zeit zwischen dem ersten und den zweiten Band lag, musste ich nochmal die letzten Seiten lesen und brauchte einen Moment, um wieder in die Geschichte und seine Geschehnisse zu kommen. Ich kann daher nur empfehlen sie in einem Rutsch zu lesen!
Aber es dauerte nicht lange und Greg Walters hatte mich erneut in die grausame Welt der Bestias und der Menschen gezogen.

Verschiedene Gesichtspunkte
Ich liebe es, wenn die Geschichte von unterschiedlichen Punkten beleuchtet wird und wir in die Charaktere hineinfühlen können. So wurde, wie auch im ersten Band, zwischen den Hauptprotagonisten gewechselt und wir haben die Geschehnisse der Arena, der Stadt und des weitläufigen Landes.

Grausam und erbarmungslos
Es geht noch immer ums nackte Überleben. Das müssen nicht nur die Charaktere feststellen, sondern auch die Leser und Leserinnen, die sich in die ewige Stadt begeben. Zwischen Machtkämpfen und Bestienangriffen ist es nicht immer leicht einen kühlen Kopf zu bewahren.
Greg Walters spielt wunderbar mit den Emotionen, lässt die Bestien tödlich um sich greifen und verschont niemanden.

Was ich sehr interessant fand war die Verbindung zu Tarl und den Bestien. Er hat im ersten Band seine fühlende Gabe entdeckt und kann sowohl Die Beweggründe, als auch die Gefühle erspüren. Aber auch Ceres wird sich ihrer Magie immer bewusster und wächst über sich hinaus.

Die Freunde haben große Herausforderungen zu bestehen. Denn nicht nur die Monster trachten ihnen nach dem Leben, sondern auch Luca hat es auf sie abgesehen und will ihren Tod sehen. Doch es braut sich etwas zusammen. Etwas mit dem niemand gerechnet hätte und bei dem das Geschick und der Mut der Freunde gebraucht wird.  
Wird es Magnus, Ceres, Tarl und Balger gelingen die Welt zu retten?

Schreibstil
Greg Walters hatte mich nach ein paar Seiten und ich hätte ewig weiter lesen können. Er spinnt eine spannende Handlung mit mutigen Charakteren und einer Portion Magie. Der Schreibstil ist einnehmend, leicht und mit viel Action gespickt.
Er hat nicht nur eine geheimnisvolle Welt erschaffen mit erbarmungslosen Monstern, sondern auch den Zwist und die Machtspiele zwischen den Menschen, die Angst und den Wahnsinn von dem sie getrieben sind.
Sind die Bestien am Ende gar nicht die wahre Gefahr?

Fazit: Die Reise zurück nach Kol hat sich für Magnus, Ceres und Tarl als Fehler herausgestellt, für mich war es ein freudiges Wiedersehen. Ich war regelrecht fasziniert und wurde von der spannenden Handlung verschlungen. Wer von »Bestias« begeistert war der wird »Magus« lieben. Ich kann es kaum erwarten den letzten Band »Rebelles« zu lesen und alles rund um die Geheimnisse zu erfahren.

Greg Walters - Magus

Weitere Titel von Greg Walters
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 25. Oktober geht es um: Wichtige Themen in Büchern

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag