Titel: Indie.Pop.Liebe
Autor/in: Erin J. Steen
Cover: Jasmin Whiscy
Genre: Liebe
Verlag: Nova MD
ISBN: 978-3-96698-245-0
Preis: E-Book 2,99 €, Taschenbuch 14,90 €
Status: Interview

Schön euch wieder zu sehen bei unserer Kategorie: Das Fünf-Fragen-Interview!
Ich hoffe wir können euch damit kleine Einblicke in die Geschichten geben und ihr bekommt Lust Neues kennenzulernen.
Heute habe ich Erin J. Steen zu mir eingeladen.
Erin habe ich über eine Aktion und ihr neues Buch kennengelernt und sie war so lieb, dass ich ihr gerne einen Platz auf unserem Blog anbieten wollte. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht am 03.04.2020 von Wortklecks

Fünf-Fragen-Interview mit Erin J. Steen - Indie.Pop.Liebe

Halli Hallo und herzlich willkommen zu einem kleinen Interview mit Erin J. Steen und anschließender Buchvorstellung.
Liebe Erin, wie schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast und wir heute ein wenig plaudern können!

Danke für die Einladung <3

Dein neuer Roman »Indie.Pop.Liebe« ist gerade gestern erschienen und somit deine fünfte Geschichte. Wie fühlt es sich an wieder zu veröffentlichen?

Es ist jedesmal wahnsinnig aufregend. Jedesmal sitze ich mit schwitzigen Händen da und warte auf die ersten Reaktionen und die ersten Verkäufe, denn nur wenn alles passt, rechnet sich meine Investition auch bald. Nein, mit dem Schreiben verdiene ich nicht das große Geld, aber es wäre immerhin schön, wenn relativ bald die Kosten wieder eingespielt wären.

Beschreibe deinen Roman in drei Sätzen und suche dir drei Schlagwörter aus, die am besten deine Geschichte widerspiegeln!

Musik, Herzschmerz, See
Eine Studentin mit gebrochenem Herzen trifft Musiker mit frechem Mundwerk. Ein unvergesslicher Sommer am See. Aber nicht jede Entscheidung ist für alle richtig.

Du wechselt zwischen den Genres Thriller, Krimi und Liebesgeschichte. Was fällt dir leichter: eine Kuss- oder eine Mordszene?

Meine Morde werden nie beschrieben. Wenn bei mir jemand stirbt, dann hinter den Kulissen. Somit ist die Antwort klar: Ich schreibe leichter und lieber die Kussszene.
Selbst in meinem Thriller, der meine erste Veröffentlichung war, gab es keine Morde in dem Sinne. Es war viel mehr ein Psychologiespiel mit der Reaktion auf einen Terrorakt. Ein sehr spannendes Experiment für mich, aber nicht unbedingt repräsentativ für das, was ich heute schreibe.

Ich habe gelesen, dass du viele kreative Hobbys hast und dich gerne an Neues heran wagst! Was war das verrückteste, was du bisher ausgetestet hast und was würdest du nie wieder tun?

Wirklich verrückt? Ich halte mich für relativ gesund im Kopf, aber in einem Sommer kamen wir (mein Lebensgefährte und ich) mittags auf die Idee am heißesten Tag des Jahres einfach mal so eine Terrasse aus vorhandenen Mitteln zu bauen - selbstverständlich auf der Südseite des Hauses. Das würde ich so vielleicht nicht noch einmal machen, aber das Ergebnis hat immerhin 3 Jahre gehalten und wurde erst im letzten Sommer von der nächsten Terrasse ersetzt.
Die meisten meiner kreativen Anfälle laufen nach dem Motto: Ich mach das jetzt einfach mal und dann sehen wir mal, ob ich es kann. Das meiste kann ich nicht, aber ich habe trotzdem Spaß und bei manchen Dingen entwickle ich einen gewissen Ehrgeiz, es dann lernen zu wollen. Beim Schreiben lief es anfangs ähnlich, denn ich hatte nur vom Lesen eine Ahnung, wie man ein Buch strukturiert. Im ersten Jahr habe ich dann extrem viel gelernt und lerne immer noch ständig dazu. Inzwischen kann ich ganz gut eine Geschichte aus dem Ärmel schütteln und kenne recht fix den groben Plot. Das Schreiben selbst braucht aber Zeit.

Welche Botschaft ist dir in deinen Geschichten besonders wichtig?

Finde dein Ding und mach es!
Diese Botschaft begleitet die meisten meiner Geschichten. Ich schreibe gern über verschiedene Facetten von Selbstverwirklichung, weil ich es traurig finde, dass so viele Menschen mit ihrem Leben unglücklich sind und dieses Unglück in Fremdbestimmtheit verankert glauben. Wenn ich könnte, wie ich wollte… begleitet da viele Sätze. Aber warum nicht einfach tun? Warum nicht auf ein Ziel hinarbeiten und einfach loslaufen? Was soll schon passieren? Nicht alle Ideen, die uns glücklich machen können, erfordern, dass wir sofort unseren Job hinschmeißen und nach Panama ziehen. Manchmal reicht es, sich ein neues Hobby zu suchen oder etwas neues zu lernen, aus dem man später vielleicht mal etwas machen möchte.

Danke, für deine spannenden Antworten und dass du dir Zeit für mich genommen hast. Ich wünsche dir auf diesem Wege einen tollen Start für dein Buchbaby!
Und für euch gibt es jetzt noch den Klappentext:

»Manchmal fühlt sich jede mögliche Entscheidung so falsch an, dass du die falscheste von allen triffst, weil du mit der Alternative nicht leben kannst.«

Als die Studentin Jana Fellner ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, sieht sie rot und flüchtet sich zu ihrer Tante, die eine Ferienanlage in der holsteinischen Schweiz betreibt. Die Sanierung der maroden Häuser erscheint ihr wie die perfekte Ablenkung von ihrem gebrochenen Herz. Bereitwillig ergreift sie die Initiative und stürzt sich in das aufwendige Projekt.
Am Rande eines Festivals lernt sie den Musiker Finn kennen, dem es dank seiner offenen Art und seiner eindrucksvollen Hilfsbereitschaft gelingt, Janas Abwehr zu durchbrechen. Aber kann er auch ihren Seelenschmerz heilen?

Weitere Titel von Erin J. Steen
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 25. Oktober geht es um: Wichtige Themen in Büchern

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag