Titel: Blackout und Magie - Auserwählt
Autor/in: Arthur Gustav Steyn
Reihe: Die Galduron-Saga
Genre: Fantasy
Verlag: Independently Published
Preis: E-Book 3,99 €
Status: Interview

Schön euch wieder zu sehen bei unserer Kategorie: Das Fünf-Fragen-Interview!
Ich hoffe wir können euch damit kleine Einblicke in die Geschichten geben und ihr bekommt Lust Neues kennenzulernen.
Heute habe ich Arthur Gustav Steyn zu mir eingeladen.
Arthur ist der Autor einer groß angelegten Fantasy Reihe namens Blackout und Magie. Ich freue mich, dass er sich heute meinen Fragen stellt!

Veröffentlicht am 04.09.2020 von Wortklecks

Fünf-Fragen-Interview mit Arthur Gustav Steyn - Blackout und Magie

Halli Hallo und herzlich willkommen zu einem kleinen Interview mit Arthur Gustav Steyn und anschließender Buchvorstellung.
Lieber Arthur, wie schön, dass du heute bei mir zu Gast bist!

Hallo! Ich freue mich auch irrsinnig, hier zu sein.

Deine Fantasy Reihe »Blackout und Magie« umfasst bisher zwei Bände. Hast du eine Vorstellung wann die Reise enden wird oder lässt du dir alles offen?

Der dritte Band erscheint übrigens am 11. September 2020 und kann bis einen Tag vorher vergünstigt vorbestellt werden. Ich habe insgesamt einen groben Plan für 18 Bände festgelegt. Ich hoffe, die Resonanz ist groß genug, dass mich die Wellen bis zum Ende der Reise tragen.

Beschreibe deinen Roman in drei Sätzen und suche dir drei Schlagwörter aus, die am besten deine Geschichte widerspiegeln!

Der Strom fällt aus, die Magie kehrt zurück. Heilige Amulette und die große Prophezeiung bestimmen das Schicksal der Welt. Und der Auserwählte muss seine Bestimmung zum großen Magier erst finden und dann damit das Böse bekämpfen.

Blackout (Stromausfall), Magie, Spannung

Welche sind deine liebsten Dämonen/Zauber-/Fabelwesen und warum?

Da gibt es so einige. Mich faszinieren einerseits die kleineren also Kobolde, Gnome und Feen. Die stehen meist nicht so großartig im Mittelpunkt, aber sie haben ihre eigenen Stärken und agieren meist gewitzt im Hintergrund. Die Gnome spielen in Blackout und Magie übrigens eine Hauptrolle. Feen und Kobolde kommen gelegentlich auch vor.

Dann habe ich eine gewisse Faszination für Mischwesen, also Faune, Zentauren, Greife und ähnliches, die kommen in Blackout und Magie dann und wann ganz kurz vor. Aber bisher nicht im Vordergrund (hm, vielleicht ändert sich das noch…).

Drachen sind natürlich immer faszinierend. Die sind in Band 2 und Band 3 wichtig. Und werden auch noch etwas länger auf der Bühne bleiben.

Dämonen finde ich an sich spannend, weil sie nicht ganz greifbar sind. Es viele verschiedene Beschreibungen und Varianten von ihnen, dann vermischen sie sich wieder und fahren in die Körper anderer Wesen ein. Schlussendlich sind sie aber für immer verdammt und unendlich böse. Dabei für immer verloren und deshalb irgendwie hilflos und tragisch.

Wie würdest du reagieren, wenn du plötzlich in derselben Situation wie Oliver wärst? Nimmst du dein Schicksal an?

Eine sehr gute Frage. Ich arbeite stetig und viel an mir selbst und grundsätzlich nehme ich mein Schicksal an, ja. Dabei muss ich aber zwei Dinge dazusagen: Erstens versuche ich ständig, mein Leben zu verbessern, Schicksal annehmen bedeutet also nicht, zu resignieren, sondern hat für mich viel mehr etwas mit Verantwortung übernehmen zu tun. Zweitens war ich noch nicht in einer vergleichbaren Ausnahmesituation wie Oliver (also dass die Welt im globalen Stromausfall in Anarchie und Chaos verfällt, mir ein Gnom aus der Zauberwelt von mir verlangt, ich solle die Welt retten und gleichzeitig meine schwangere Frau von Dämonen bedroht wird. Hatte ich noch nicht, nein.)

Echt nicht? Ich dachte bei so viel Fantasy, sollte jedenfalls der Gnom echt sein ;-)
In welchem Genre würdest du niemals schreiben wollen?

Das wäre dann wohl sowas wie Lyrik oder so.

Ich danke dir für deine spannenden Antworten und wünsche dir einen tollen Start für den dritten Band deiner Saga!
Und für euch gibt es jetzt noch den Klappentext:


Der Strom fällt aus, die Magie kehrt zurück.
Oliver dachte, es würde eine ganz normale Dienstreise werden. Dann stürzt der flächendeckende Blackout die Welt ins Chaos. Plötzlich tauchen überall Zauberwesen und Dämonen auf, als die Magie auf die Erde zurückkehrt.

Von Grimmel, dem schlagkräftigen Gnom aus der Parallelwelt Galduron, erfährt er, dass er mit seiner alten Halskette ein bedeutendes magisches Amulett besitzt. Er sei auserwählt, damit die Mächte der Finsternis im Zaum zu halten. Auch seine Frau Sofia wird von Dämonen bedroht und spielt beim Kampf gegen die Dunkelheit eine Rolle.

Gemeinsam treten sie die Reise nach Hause an. Es wird spannend, überraschend und sehr gefährlich. Von einem Scharmützel stürzen sie in die nächste Herausforderung und müssen sich gegen Dämonen, Höllenhunde und schwarze Magie zur Wehr setzen. Zum Glück stehen ihnen unerwartete Freunde zur Seite, doch am Ende muss sich Oliver allein seinem wahren Schicksal stellen.

Arthur Gustav Steyn - Blackout und Magie

Weitere Titel von Arthur Gustav Steyn
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 29. November geht es um: Lieblingsmärchen

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag