Beschreibung und Auszug

Heutiges Thema: Ideenklau und Nachmacher - Wie gehe ich damit um?

Nächstes Thema: 01. März - Erfolgsdruck

Plattform: Instagram

Hashtag: #bloggersonntag


Hallo ihr Lieben und willkommen zum #Bloggersonntag!
Hast du Lust über das Bloggen zu reden, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben und aus deinem Alltag zu erzählen? Jeden Sonntag wird es ein neues Thema geben und ihr seid herzlich eingeladen euch zu beteiligen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.
Heute geht es um: Ideenklau und Nachmacher - Wie gehe ich damit um?

Heutiges Thema: Ideenklau und Nachmacher - Wie gehe ich damit um?

Nächstes Thema: 01. März - Erfolgsdruck

Plattform: Instagram

Hashtag: #bloggersonntag

Hallo ihr Lieben und willkommen zum #Bloggersonntag!
Hast du Lust über das Bloggen zu reden, einen Einblick hinter die Kulissen zu geben und aus deinem Alltag zu erzählen? Jeden Sonntag wird es ein neues Thema geben und ihr seid herzlich eingeladen euch zu beteiligen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.
Heute geht es um: Ideenklau und Nachmacher - Wie gehe ich damit um?

Veröffentlicht am 23.02.2020 von Wortklecks

Bloggersonntag - Ideenklau und Nachmacher - Wie gehe ich damit um?

Puh, ein ganz schwieriges Thema! Und ich sage gleich zu Anfang: Ja, auch ich habe schon unter Nachmachern und dem ein oder anderen Ideenklau gelitten.

Ich sage das so drastisch, weil es keine schöne Erfahrung ist. Da fängt das Unglauben an und man zweifelt an sich selbst. Ist es nur ein doofer Zufall gewesen? Hatte man einfach dieselbe Idee unabhängig voneinander? Ich weigere mich gleich etwas Schlechtes zu denken. Deswegen habe ich anfangs versucht das als einen Zufall zu sehen und habe weitergemacht wie bisher.

Ich meine ich kenne auch nicht jeden Blog. Was ist, wenn sich eine Idee nun mal überschneidet? Niemand kann das Rad neu erfinden und ich kann nicht neue Aktionen ins Leben rufen und meinen, dass es diese nicht woanders schon mal gab. Da kann es ebenso passieren, dass ich ohne mein Wissen jemand anderes “nachmache“.

Wobei man da noch von unabsichtlich und absichtlich unterscheiden muss. Denn ich habe das Gefühl, dass sich manche Kandidaten überall Inspiration holen und davon das Beste für sich selber rauspicken. Was mich an dieser Sache wirklich ärgert, ist die Tatsache, dass solche Menschen für “ihre“ Ideen gefeiert werden und du nur blöd in die Röhre guckst.

Ansprechen? Ich glaube das traue ich mich nicht. Was soll ich auch sagen? Hey du, sag mal, kann es sein, dass sich unsere Ideen sehr ähneln? Wie kann es sein, dass Aktionen und Beiträge immer im kurzen Abstand zu meinen veröffentlicht werden? Was wenn es doch alles keine Absicht war? Wenn ich ein Fass aufmache und am Ende einen Shitstorm bekomme? Ist es mir das Wert? Nein. Ich bin nicht mutig genug und ich möchte nicht, dass ich nachher die Böse bin. Deswegen werde ich damit leben.

Vielleicht werde ich irgendwann den Schneid besitzen und mich damit auseinander setzen. Vielleicht ignoriere ich es weiterhin und konzentriere mich auf das was Spaß macht.

Wie gehe ich also damit um?
Ich ärgere mich kurz, zweifel an mir selbst, bin wütend, dann traurig, dann schimpfe ich und verfluche alles, doch am Ende muss ich es abhaken, Abstand nehmen und auf mich aufpassen. Ich möchte mir das Bloggen nicht vermiesen lassen!

Am Ende bleibt sich also zu fragen: Zufall oder Absicht?

Bloggersonntag - Nachmacher


Weitere Titel von Bloggersonntag
Zurück
Dies & Das

Diesen #bloggersonntag am 09. August geht es um: Buchverfilmungen

Was uns beschäftigt
Doppelhertz
Wortklecks
Verpasse keinen Beitrag