Titel: Blossom
Autor/in: Amelia Cadan
Cover: Suse Kopp
Reihe: Blossom-Reihe - Band 1
Genre: New Adult
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-16642-0
Preis: E-Book 9,99 €, Paperback 13,00 €
Status: Werbung | Leserundenexemplar
Drei Worte: Maske, Unbehagen, Facetten

Leith, 22, Baseball-Ass, Jurastudent und Südstaaten-Gentleman, versucht gerade sein gebrochenes Herz zu kitten, nachdem seine Langzeitfreundin ihn wegen eines anderen verlassen hat.
Jun, 20, brillante Schauspielstudentin mit japanischer Ex-Supermodell-Mutter, spielt auch im wahren Leben ständig eine Rolle, um nur ja nie ihre wahren Gefühle zu verraten. Denn hinter der glänzenden Fassade ihrer gutsituierten Familie verbirgt sich ein dunkles Geheimnis.
Als die beiden am selben Ostküsten-Ivy-League-College aufeinandertreffen, ist klar, dass sie NIE im Leben Freunde werden. Geschweige denn mehr. Leith stößt Juns unterkühlte Art ab und Jun kann mit Typen aus Sportteams nun wirklich nichts anfangen. Doch das Schicksal führt sie unverhofft auf den gleichen Uni-Ball und zwischen ihnen sprühen plötzlich Funken, die unerwartete Gefühle entflammen ...

Quelle: Penguin Random House

Veröffentlicht am 15.07.2022 von Wortklecks

Amelia Cadan - Blossom

Das Buch enthält keine Content Note. Bitte passt auf euch auf!

Gleich vorweg: Mir fehlte eine Content Note! Gerade weil aus dem Klappentext nicht hervorgeht, dass es um wirklich schwerwiegende Themen geht.

Vom Sog-Faktor war ich absolut begeistert. Der Schreibstil von Amelia Cadan hat mich mitgerissen, die feurigen Dialoge, das Knistern, die Anziehungskraft und das Setting haben es mir angetan. Trotz der Leichtigkeit liegt auch eine gewisse Schwere auf der Geschichte, was ja vor allem an den tiefgehenden Themen liegt.

Demnach würde ich das Buch gerne in den Himmel loben … aber … und jetzt kommen wir zu meinem Hauptproblem:
 1.    Viel zu viele unterschiedliche Themengebiete, die ins Leere laufen
 2.    Kein sensibler Umgang mit diesen
 3.    Alles nur oberflächlich, kein Vordringen in den Kern der Problematiken, keine Aufklärung
 4.    Und zum Ende hin: Aus dem Augen, aus dem Sinn - streuen wir noch Zuckerguss drüber!

Durch diese Punkte wirkt es leider als wären die Thematiken nur der Dramatik willen gewählt worden. Was ich mir kaum vorstellen kann, da unglaublich viel Potenzial in der ganzen Geschichte steckt. Aber ich kann einfach nicht darüber hinwegsehen, wenn unsensibel mit triggernden Themen umgegangen wird und diese dann in den Hintergrund verschwinden, weil plötzlich Sex mit dem heißen Mann wichtiger ist. Puh.

Jun zu verstehen war nicht leicht und doch gibt es so viele Aspekte in ihrem Leben, die einen mitfühlen und hinter ihre aufgesetzte Maske blicken lassen. Ihre Familie ist ihr Anker, ihr Halt und gleichzeitig ihre größte Sorge. Das Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihren Geschwistern und ihrer Mutter lastet schwer auf den Schultern dieser jungen Frau.

Umso schwerer war es für mich nachzuvollziehen, warum sie die Entscheidung trifft ihre Familie im Stich zu lassen, ihr Sexleben über das Wohl ihrer Geschwister zu stellen, ihre erdrückende Verantwortung plötzlich durch die rosa Wolken der Verliebtheit einzutauschen. Nicht bei den Problematiken, die in der Familie einfließen.

Amelia Cadan - Blossom

Leith konnte mich von Anfang an für sich gewinnen. Der Good Guy – fürsorglich, ehrlich, humorvoll. Er kann in so vielen Lagen punkten. Doch leider zeigt er an der wichtigsten und emotionalsten Stelle kein Verständnis und kann Jun den Rückhalt, den sie braucht, nicht geben - sehr schade.

Und damit kommen wir zu meinem zweiten Problem:
Die Augenblicke zwischen Jun und Leith intensivieren sich, der Umgang wird vertrauter und es baut sich eine knisternde Spannung auf. Doch plötzlich macht die Geschichte einen Sprung von ein paar Wochen. Auf einmal hatten die beiden diese alltägliche Intimität zwischen einander, die ich so gar nicht nachempfinden konnte. Das hat mich irritiert und gestört, als wäre ich plötzlich aus dem Beginn der Beziehung ausgeschlossen worden.

Fazit: Ich bin tatsächlich sehr zwiegespalten. »Blossom« von Amelia Cadan hat für mich unglaublich viel Potenzial und einen berauschenden Schreibstil. Aber leider wurden die Themen in der Geschichte unsensibel, unreflektiert und vor allem nicht tiefgründig dargestellt. Eine Aufklärung habe ich bis zum Ende nicht bekommen, stattdessen wurde alles in rosa Zuckerwatte gehüllt.

Ebenfalls rezensiert von KatesBooklights | Beccis Escape from Reality | Leos Universum | Friedelchens Bücherstube

Weitere Titel von Amelia Cadan
Zurück
Dies & Das

Beim nächsten #blogger_innensonntag am 14. August geht es um: Bibliothek/Bücher leihen/verleihen - ja oder nein?

Was uns beschäftigt
Wortklecks
Doppelhertz
Verpasse keinen Beitrag

Wenn du keine Beiträge und Rezensionen mehr verpassen möchtest, dann kannst du über den Abonnieren-Button auf dem Laufenden gehalten werden.